News Spiele
Internationale Freundschaftsspiele

Deutschland gegen Brasilien: Alle Informationen zu LIVE-STREAM, TV-Übertragung, Aufstellung und LIVE-TICKER

19:44 MESZ 27.03.18
GFX Deutschland Brasilien LIVE STREAM TV 2
Deutschland trifft in Berlin auf Brasilien. Goal hat alle Informationen zum Spiel und erklärt, wo das Duell im LIVE-STREAM und im TV zu sehen ist.

Deutschland gegen Brasilien  - es ist der letzte richtige Härtetest für das Team von Trainer Joachim Löw  vor der WM 2018 in Russland

Hier findet Ihr alle Informationen zum Spiel - auch die darüber, wo die Partie live im TV und im LIVE-STREAM zu sehen sein wird.


Das Aufeinandertreffen zwischen Deutschland und Brasilien auf einen Blick


Spiel Deutschland vs. Brasilien
Datum Dienstag, 27. März, 20.45 Uhr
Ort Olympiastadion, Berlin
Kapazität 74.475 Plätze
Schiedsrichter Jonas Eriksson, Schweden

Deutschland gegen Brasilien: Die Aufstellungen


Aufstellung Deutschland:

Trapp - Kimmich, Boateng, Rüdiger, Plattenhardt - Gündogan, Kroos - Draxler, Goretzka, Sane - Gomez

Aufstellung Brasilien:

Alisson - Alves, Miranda, Thiago Silva, Marcelo - Casemiro, Fernandinho, Paulinho - Coutinho, Willian, Jesus


Deutschland gegen Brasilien im TV und LIVE-STREAM


Wer das Testspiel zwischen Deutschland und Brasilien sehen will, dem werden am Dienstagabend gleich mehrere Möglichkeiten geboten. Das Duell wird sowohl im Free-TV als auch im kostenlosen LIVE-STREAM zu sehen sein.

Das ZDF zeigt die Neuauflage des denkwürdigen WM-Halbfinals von 2014 (7:1) im Hauptprogramm des eigenen TV-Kanals. Die kostenlose Übertragung aus Berlin startet um 20.15 Uhr. Dort wird Kathrin Müller-Hohenstein gemeinsam mit Experte Sebastian Kehl durch die Sendung führen. Kommentieren wird das Spiel Bela Rethy.

Fans, die sich das Spiel lieber im LIVE-STREAM anschauen wollen, werden ebenfalls beim Mainzer Sender fündig. Auf zdf.de wird Deutschland gegen Brasilien in einem kostenlosen Stream in HD-Qualität übertragen.

Dieser kann nicht nur auf dem Desktop-PC, sondern auch auf allen mobilen Geräten gestreamt werden. Wer ein iPhone oder iPad nutzt, kann sich auch die entsprechende App im App Store von Apple direkt herunterladen. Für Android-Nutzer gibt es ebenfalls eine App des ZDF, die im Google Play Store zu finden ist .


Deutschland vor dem Duell gegen Brasilien


Bundestrainer Joachim Löw nutzt den zweiten Teil des doppelten WM-Härtetests gegen Brasilien, um ausgiebig Spieler aus der zweiten Reihe zu testen. Löw wird beim ersten Wiedersehen mit dem Rekordweltmeister seit dem 7:1 im WM-Halbfinale 2014 auf mindestens sechs Positionen rotieren .

Die Weltmeister Thomas Müller und Mesut Özil hatte er nach dem 1:1 (1:1) gegen Spanien nach Hause geschickt. Torhüter Marc-Andre ter Stegen bekommt eine Pause, somit wird Jerome Boateng wohl der Kapitän sein. Emre Can musste wegen Rückenproblemen abreisen , Jonas Hector wird diesmal zunächst auf der Bank sitzen. Sami Khedira ist entgegen aller Prognosen einsatzbereit , steht aber nicht in der Startelf.

"Ich plane, dass Marvin Plattenhardt spielt ", sagte Löw. Der Berliner wird hinten links Hector ersetzen. Ilkay Gündogan und Leroy Sane spielen ebenso von Anfang an, im Tor steht zunächst Kevin Trapp.

Während ganz Brasilien auf Rache für sein nationales Trauma  sinnt, setzt Löw dem heiligen Zorn des Rekordweltmeisters im letzten WM-Härtetest gelassen seine B-Elf entgegen . "Die Motivation der Spieler, dieses 7:1 auszumerzen, wird unermesslich sein. Sie haben Revanchegelüste und denken, sie können einiges gut machen", sagte Löw vor dem Kracher und ergänzte cool: "Aber das geht ja nicht."


Tickets für Deutschland gegen Brasilien


Wenige Monate vor der WM ist die Euphorie um das DFB-Team offensichtlich neu entfacht. Nachdem im letzten Kalenderjahr nicht immer alle Spiele restlos ausverkauft waren, ist das Spiel gegen Brasilien in Berlin bereits restlos ausverkauft. Auch an der Abendkasse wird es keine Karten mehr geben. Auch beim Spiel gegen Spanien am vergangenen Freitag in Düsseldorf war das Stadion bis auf den letzten Platz gefüllt.

Wer sich für andere Auftritte von Thomas Müller und Co. Tickets sichern will, wird im Ticketshop des DFB  fündig.

Das Spiel zwischen Deutschland und Brasilien wird im Stadion von Hertha BSC stattfinden


Der Gegner: Brasilien


Vor dem Start der WM-Endrunde in Russland hat Brasilien am Finalort schon mal eine Duftmarke gesetzt. Auch ohne seinen verletzten Superstar Neymar feierte der Rekordweltmeister im Luschniki-Stadion von Moskau einen überzeugenden 3:0 (0:0)-Erfolg beim WM-Gastgeber und schoss sich dabei auch für den Härtetest am Dienstag in Berlin gegen den amtierenden Champion Deutschland (20.45 Uhr) warm.

In Berlin will Brasilien die Geister des 1:7-Debakels im WM-Halbfinale 2014 vertreiben. "Die Wunde ist noch immer offen. Dieses Länderspiel in Berlin ist auch Teil des Prozesses der Vernarbung", sagte Nationaltrainer Tite im kicker -Interview.

Der 56-Jährige hat zwar eine neue Mannschaft geformt und diese souverän zur WM nach Russland (14. Juni bis 15. Juli) geführt, doch das Halbfinale von Belo Horizonte ist immer noch in den Köpfen. "Das hat psychologisch eine sehr große Bedeutung, da muss man sich gar nichts vormachen. Das 7:1 von der WM ist ein Gespenst", sagte Tite .

Das Spiel sei daher nicht nur sportlich, sondern auch emotional eine große Herausforderung, so Tite, der aber nicht zu oft in die Vergangenheit blicken möchte: "Es ist passiert, und es ist weiter präsent. Die Leute reden oft genug darüber. Aber je mehr man darüber spricht, desto weniger verschwindet dieses Gespenst."


Deutschland gegen Brasilien: Die Bilanz


Deutschland (bislang 22 Duelle) Brasilien
5 Siege 12
5 Unentschieden 5
12 Niederlagen 5
31 Tore 40

Deutschland gegen Brasilien im LIVE-TICKER


Wer keine Möglichkeit hat, das Spiel zwischen Deutschland und Brasilien im TV oder im LIVE-STREAM zu verfolgen, der kann die Partie auch im LIVE-TICKER von Goal  verfolgen. Der Ticker startet rund 20 Minuten vor dem Anpfiff. Dort wird nicht nur das Spielgeschehen in Textform erscheinen, sondern auch jede Menge Live-Statistiken zum Duell aus Berlin.


Jonas Eriksson - Der Schiedsrichter der Partie Deutschland vs. Brasilien


Der 43-jährige Jonas Eriksson gehört zur weltweiten Schiedsrichter-Elite. Der Schwede pfiff seine erste internationale Begegnung im Jahr 2000 und ist seit 2002 FIFA-Schiedsrichter.

Bei großen Turnieren kam er bereits mehrmals zum Einsatz. So leitete er bei der EM 2012 die Begegnung zwischen Griechenland und Russland sowie das Duell zwischen der Niederlande und Deutschland.

2014 bei der WM in Brasilien wurde er zweimal in der Gruppenphase (Ghana vs. USA + Kamerun vs. Brasilien) und einmal im Achtelfinale (Argentinien vs. Schweiz) eingesetzt. Bei der WM 2016 in Frankreich hatte er die Spielleitung bei Türkei gegen Kroatien, Russland gegen Wales und Portugal gegen Wales inne.


Die Opta-Fakten zu Deutschland gegen Brasilien 


  • Deutschland und Brasilien haben bisher 22 Duelle gegeneinander bestritten. Mehr als die Hälfte der Partien verlor die DFB-Auswahl. Nur gegen England (16), Italien (15) und Frankreich (13) gab es mehr Niederlagen als gegen die Selecao (12, wie gegen Schweden).
  • Andersherum kassierte Brasilien nur gegen Mannschaften aus Lateinamerika mehr Niederlagen als gegen Deutschland (fünf, wie gegen Frankreich und Italien). 
  • Nachdem Deutschland zwischen Dezember 1968 und Juni 2005 in 17 Duellen mit Brasilien lediglich zweimal siegreich war (fünf Remis, zehn Niederlagen), gewann die DFBAuswahl die letzten beiden Aufeinandertreffen gegen die Selecao bei 10:3 Toren.
  • Nur zweimal trafen Deutschland und Brasilien bei Weltmeisterschaften aufeinander. Das Finale in Yokohama 2002 gewann Brasilien durch einen Doppelpack vom "echten" Ronaldo mit 2:0. Deutschland revanchierte sich 2014 im Halbfinale in Belo Horizonte mit dem 7:1 beim "Mineiraco" am 8. Juli, dem "Schock von Mineiro".
  • Neben den zwei Endrundenpartien bei Weltmeisterschaften gab es nur zwei weitere Pflichspiele der deutschen Mannschaft gegen die Selecao, jeweils beim Confederations Cup. Im Juli 1999 in Guadalajara, Mexiko, sorgten Ze Roberto, Ronaldinho und zweimal Alex für ein lockeres 4:0 der Brasilianer.
  • Im Juli 2005 in Nürnberg ging es beim 2:3 deutlich enger zu: Nachdem Deutschland auf die zweimalige Führung durch Adriano (21.) und Ronaldinho (43., ELF) mit den Treffern von Lukas Podolski (23.) und Michael Ballack (45., ELF) postwendend eine Antwort fand, schoss der beste Spieler des Turniers, der „Imperator“ Adriano, die Selecao mit seinem zweiten Treffer in der 77. Minute zum Sieg. 
  • Vier der fünf Erfolge gegen Brasilien feierte die DFB-Auswahl auf deutschem Boden. Die Ausnahme bildet der 7:1-Erfolg des DFB-Teams bei der WM 2014 in Brasilien. 
  • In diesem Duell stehen sich der Rekordweltmeister (Brasilien, fünf Titel) und der zweitplatzierte dieser Wertung (Deutschland, vier wie Italien) gegenüber. 
  • Brasilien traf in den letzten elf und in 21 der 22 Duelle mit Deutschland mindestens einmal, nur beim 0:2 in Frankfurt im März 1986 nicht (insgesamt 40 Tore, 1.8 pro Spiel).