Dauerkarte bei 1860 München teurer als beim FC Bayern

Kommentare()
Bongarts
1860 München tritt in der kommenden Saison in der Regionalliga an. Wenn Fans ihre Löwen sehen wollen, müssen sie tief in die Tasche greifen.

Sportlich ist der TSV 1860 München in die Regionalliga abgestürzt. Bei den Ticketpreisen spielt man hingegen noch in der obersten Liga. Wie nun bekanntwurde, ist eine Dauerkarte bei den Löwen teurer als beim Stadtrivalen FC Bayern.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

So kostet eine Stehplatz-Dauerkarte für die Heimspiele im Grünwalder Stadion 199 Euro. Bei den Bayern ist diese Kategorie bereits für 140 Euro zu haben. Immerhin ist bei den Löwen der MVV mit inbegriffen.

Auch bei den Sitzplätzen sind die Fans des deutschen Rekordmeisters teilweise besser dran. So ist eine Dauerkarte in der Allianz Arena für Kategorie vier mit 340 Euro 35 Euro billiger als bei 1860 im alten Grünwalder Stadion.

Zuspruch trotz hoher Kartenpreise riesig

Die Vorfreude bei den Löwen-Fans auf den Neuanfang ist dennoch riesig und die Nachfrage nach Tickets sehr stark. "Die Telefone und E-Mail-Postfächer sind in der letzten Zeit bereits heiß gelaufen. Dieser Zuspruch freut uns riesig", wird Geschäftsführer Markus Fauser zitiert. "Daniel Bierofka und sein Team haben sich diese Unterstützung absolut verdient."

Das erste Heimspiel der 60er in der Regionalliga Bayern wird am 21.7. gegen Wacker Burghausen stattfinden.

Schließen