Danny Welbeck über seinen Jubel: So ist das Geschäft

Kommentare()
Getty Images
Der englische Nationalspieler traf gegen seinen Ex-Klub und wahrt damit die CL-Hoffnungen der Gunners. Nun erklärt Welbeck seinen Jubel.

Am Sonntagnachmittag gewann Arsenal gegen Konkurrent Manchester United mit 2:0. Damit wahren die Londoner ihre Chancen auf einen Champions-League-Platz. Danny Welbeck erzielte gegen seinen Ex-Klub den entscheidenden zweiten Treffer.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Manchester habe eine besondere Bedeutung in seinem Leben, jedoch sei dies kein Grund, nicht zu jubeln: "Ich bin dort groß geworden, aber wenn wir auf dem Platz stehen, ist es einfach nur noch Business." Für den 26-Jährigen sei es selbstverständlich, einen Treffer zu bejubeln. Damit stellt er sich gegen den allgemeinen Trend, ein Tor gegen den Ex-Klub nur mit gedämpfter Freude zu feiern. "Wenn du triffst, bist du glücklich. Es ist ganz normal", sagte der Stürmer gegenüber Sky Sports.

Welbeck ist seit seiner Kindheit United-Fan und wurde in der Jugendakademie der Red Devils ausgebildet. Für United bestritt er 142 Spiele und erzielte dabei 29 Tore.

Nächster Artikel:
Super Bowl LIII 2019: Datum, Termin, Uhrzeit, Ort - wann und wo findet das 53. Finale der NFL statt?
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Nächster Artikel:
Bundesliga: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM sehen - Eurosport, Sky, DAZN - wer überträgt heute?
Nächster Artikel:
Kansas City Chiefs vs. New England Patriots heute live im TV und LIVE-STREAM - so seht Ihr die NFL-Playoffs
Nächster Artikel:
NFL-Playoffs: New Orleans Saints vs. LA Rams heute live im TV und LIVE-STREAM
Schließen