Dani Alves zu Scharmützeln mit Cristiano Ronaldo: "Nichts Persönliches"

Kommentare()
Nach Berichten, Dani Alves habe seine Rotze am Trikot von Real-Star Cristiano Ronaldo abgeschmiert, rechnet der Brasilianer jetzt mit den Medien ab.

Dani Alves von Paris Saint-Germain erklärt, dass die immer wiederkehrenden kleinen Scharmützel beim Aufeinandertreffen mit Superstar Cristiano Ronaldo nichts Persönliches sind.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Im letzten Duell der beiden langjährigen Gegenspieler, im Champions-League-Achtelfinale, soll Alves seine Rotze am Shirt von CR7 abgeschmiert haben. Im Interview mit Esporte Espectacular dementiert der Brasilianer diese Gerüchte und meint, dass die Rivalität von den Medien zu sehr aufgebauscht wird. "Es ist Teil des Spiels, die Hitze des Gefechts, Teil des Fußballs und auf keinen Fall etwas Persönliches", so Alves über die Nickeligkeiten zwischen ihm und Ronaldo.

Im Folgenden kritisiert er die Berichterstattung weiter. "Geht es nur mir so oder sind die Leute, die dieses Zeug schreiben drei Jahre alt? Das ist Dummheit ohne Grenzen", echauffiert sich der Außenverteidiger.

Nächster Artikel:
Unterarmbruch: Lionel Messi verpasst Clasico gegen Real Madrid
Nächster Artikel:
Arzt von Diego Maradona verrät: Argentinien-Legende braucht künstliche Kniegelenke
Nächster Artikel:
Barcelona siegt im Spitzenduell und verliert essi, Real Madrid stürzt weiter in die Krise
Nächster Artikel:
Neues Wappen für den FC Barcelona? "Ziehen diesen Vorschlag zurück"
Nächster Artikel:
Ronaldo-Tor reicht Juventus nicht: Alte Dame lässt erstmals Federn
Schließen