News Spiele
Transfers

Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin? Real Madrids Ex-Präsident Ramon Calderon rät dringend vom Verkauf ab

12:36 MESZ 08.07.18
Cristiano Ronaldo Juventus Real Madrid UEFA Champions League
CR7 könnte in der kommenden Saison für die Bianconeri stürmen. Eine Aussicht, die Ramon Calderon nicht gefällt.

Der ehemalige Präsident Ramon Calderon hat Champions-League-Sieger Real Madrid vor einem Verkauf von Superstar Cristiano Ronaldo gewarnt. Juventus Turin bemüht sich um die Dienste des Portugiesen, der bei den Blancos gemäß Calderon nicht zu ersetzen wäre.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Calderon, von 2006 bis 2009 Präsident Real, sagte bei Tuttomercato: "Falls Ronaldo Madrid verließe, hinterließe er eine Lücke, die nicht zu füllen wäre. Man findet nicht so einfach einen Champion, der entscheidend in das Mannschaftsspiel eingebunden ist und mehr als 50 Tore pro Saison garantiert. Und das seit neun Jahren.“

Cristiano Ronaldo steht bei Real Madrid bis 2021 unter Vertrag

Ronaldo steht in der spanischen Hauptstadt noch bis 2021 unter Vertrag. Er ist dort aber nicht mehr glücklich, weil er sich von Präsident Florentino Perez nicht genug wertgeschätzt fühlt.

"Florentino Perez hat in den letzten Jahren exzellente Entscheidungen für Real Madrid getroffen", sagte Calderon über seinen Nachfolger: "Aber er macht den Fehler, dass er das Vermächtnis anderer nicht richtig einschätzt. Ähnliches ist ihm mit Iker Casillas und Raul passiert." Die beiden Ex-Kapitäne des spanischen Rekordmeisters hatten ihren langjährigen Klub einst in Disharmonie verlassen.

Für Juventus indes sei ein möglicher Ronaldo-Deal ein sportlicher und ökonomischer Hauptgewinn, meinte der 67-Jährige: "Mit seiner Verpflichtung könnte Juventus die Überlegenheit in der Serie A festigen und in der Champions League einen entscheidenden Schritt machen. Ronaldo ist eine großartige Möglichkeit auf dem Markt und viele Vereine hätten ihn gerne."

Mehr zu Real Madrid, Cristiano Ronaldo und Juventus Turin: