Jorge Mendes verrät: Cristiano Ronaldo wollte schon im Januar zu Juventus Turin

Kommentare()
Getty Images
Im Sommer wechselte Cristiano Ronaldo überraschend von Real Madrid zu Juventus. Dabei wollte der Superstar sogar schon früher zu den Bianconeri.

Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo wollte schon im Januar 2018 zu Juventus Turin wechseln. Das verriet sein Berater Jorge Mendes im Rahmen der Verleihung des Golden Boy Awards am Montag.

"Er hat mir schon im Januar verraten, dass er für Juventus spielen will", erklärte Mendes bei der Gala in Turin. "Ich dachte, es sei unmöglich und sagte Cristiano, dass es sehr schwer werde."

Erste Verhandlungen zwischen Cristiano Ronaldo und Juventus im April

Der erste Kontakt zwischen den Bianconeri und dem Ronaldo-Lager kam laut Mendes vor dem Champions-League-Viertelfinale zwischen Real und Juventus im April zustande. "Als ich später auch den Präsidenten (Andrea Agnelli, Anm. d. Red.) traf, dachte ich nicht mehr, dass der Deal unmöglich sei. Ab dem Zeitpunkt, an dem Andrea Agnelli die Zügel in die Hand nahm, war es möglich."

Vor allem wegen dieses Engagements sieht Mendes den Juve-Boss als Hauptgrund dafür, dass der Transfer tatsächlich über die Bühne ging: "Es ist nicht mein Deal. Juventus und Agnelli haben es möglich gemacht."

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Nach monatelangen Verhandlungen ließ Ronaldo nach dem gewonnenen Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool die Bombe platzen und deutete seinen Abschied an . Im Juli wurde der 117-Millionen-Euro-Transfer schließlich verkündet .

Nächster Artikel:
French Connection: Fabregas ist Monacos neuer Anführer im Abstiegskampf
Nächster Artikel:
Jose Mourinho über einstigen Drogba-Transfer zu Chelsea: "Herr Abramovich, zahlen Sie und sagen Sie nichts"
Nächster Artikel:
Bundesliga: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM sehen - Eurosport, Sky, DAZN - wer überträgt heute?
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Nächster Artikel:
FC Bayern München bei TSG 1899 Hoffenheim: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen und Co. - alle Infos zum Bundesliga-Rückrundenauftakt
Schließen