Cristiano Ronaldo bereits mit Juventus einig! Abschied von Real Madrid steht bevor

Kommentare()
Getty Images
Cristiano Ronaldo steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Juventus Turin. Der Abschied von Real Madrid hatte sich zuletzt bereits angedeutet.

Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid hat nach Goal-Informationen eine Einigung mit Juventus Turin über ein Engagement beim italienischen Meister erzielt. Der Abschied des 33-Jährigen von den Madrilenen steht damit kurz bevor. 

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Die Einigung zwischen Ronaldo und Juve sieht einen Vierjahresvertrag vor, der dem Portugiesen rund 30 Millionen Euro pro Saison einbringt. Die Ablösesumme muss noch final ausgehandelt werden und soll sich im Bereich von 100 bis 120 Millionen Euro bewegen.

Cristiano Ronaldo: Juventus eine Herzensangelegenheit

Entscheidend für Ronalos Wechselwunsch sind nach Goal-Informationen Risse zwischen dem Superstar und der Klubführung der Königlichen. So fühlte sich der fünfmalige Weltmeister zuletzt nicht mehr ausreichend wertgeschätzt. 

Begonnen hatte die Entfremdung im Sommer 2017 im Zuge der Ermittlungen gegen Ronaldo wegen Steuerbetrugs. In dieser Phase hätte sich der 33-Jährige nach Goal-Informationen mehr Rückendeckung vom Klub gewünscht. Gleichzeitig fühlte sich Ronaldo zuletzt auch sportlich nicht mehr unantastbar. Dem Portugiesen missfiel etwa das Werben von Präsident Florentino Perez um Neymar.

Juventus ist für Ronaldo indes eine Herzensangelegenheit. Nach seinem Fallrückzieher-Tor im Viertelfinal-Hinspiel der vergangenen Champions-League-Saison im Juventus Stadium (3:0) war er von den Fans der Alten Dame mit Standing Ovations gefeiert worden. Anschließend erklärte Ronaldo bei Real Madrid TV, dass er schon als Kind Fan des Klubs gewesen sei.

Mehr zu Cristiano Ronaldo, Juventus Turin und Real Madrid:

Nächster Artikel:
Copa del Rey, Viertelfinale: Barca taumelt! Sevilla legt Grundstein für die Überraschung
Nächster Artikel:
PSG schlägt Straßburg und zieht ins Pokal-Achtelfinale ein - Neymar verletzt ausgewechselt
Nächster Artikel:
Carabao Cup: Manchester City zieht im Schongang ins Finale ein
Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Schließen