Bayern bestätigt: Corentin Tolisso erleidet Kreuzband- und Außenmeniskusriss - Innenbandverletzung bei Rafinha

Kommentare()
Getty
Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt. Bayern Münchens Mittelfeldspieler Corentin Tolisso fällt lange aus, auch Rafinha ist verletzt.

Mittelfeldspieler Corentin Tolisso vom FC Bayern hat sich im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen einen Kreuzband- und Außenmeniskusriss im rechten Knie zugezogen. Das bestätigte der deutsche Rekordmeister am Samstagabend und teilte mit, dass der französische Weltmeister "mehrere Monate" ausfallen werde.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Tolisso, der am Sonntag operiert werden soll, hatte sich in der ersten Halbzeit beim 3:1-Sieg der Münchner über die Werkself in einem Zweikampf mit Leverkusens Kevin Volland verletzt. In der 42. Minute musste der 24-Jährige, der zuvor das Tor zum 1:1 erzielt hatte, daher ausgewechselt werden. Für ihn kam James Rodriguez in die Partie.

Corentin Tolisso war als letzter Bayern-Spieler ins Training eingestiegen - auch Rafinha verletzt

Tolisso war nach der WM-Endrunde als letzter Bayern-Spieler ins Training eingestiegen und in dieser Saison vor der Leverkusen-Partie nur zu zwei Kurzeinsätzen gekommen.

Indes hat sich Außenverteidiger Rafinha am Innenband verletzt, teilten die Bayern weiter mit. Der Brasilianer war von Leverkusens Karim Bellarabi im Mittelfeld grob von den Beinen geholt worden, ein Teilriss des Innenbandes am linken Sprunggelenk wurde diagnostiziert. Zur genauen Ausfalldauer Rafinhas machte Bayern keine näheren Angaben.

Mehr zum FC Bayern:

Schließen