City-Sportdirektor Soriano: "Keine Chance, Messi zu verpflichten"

Kommentare
Manchester City wird wohl von einer Verpflichtung von Lionel Messi absehen. Denn Sportdirektor Soriano weiß um die Zufriedenheit Messis in Barcelona.

Manchester Citys Sportdirektor Ferran Soriano hat eine Verpflichtung von Barcelonas Starstürmer Lionel Messi in der Zukunft ausgeschlossen. Trotz der finanziellen Möglichkeiten des Tabellenführers der Premier League bestehe "keine Chance, Messi zu verpflichten", so Soriano im Gespräch mit diversen Medien in Buenos Aires.

Gerücht: Schalke hat Zlatko Junuzovic und Marko Marin im Visier

Die Citizens gingen stattdessen ihren Weg ohne Messi weitergehen, was jedoch die schwierigere Variante sei. Schließlich sei der Argentinier der beste Spieler in der Geschichte, so der Ex-Barca-Boss: "Er hat alles verändert, er ist ein Genie."

Soriano kennt Messi aus seiner Zeit bei Barcelona

Von 2003 bis 2008 war Soriano beim FC Barcelona als Vizepräsident aktiv. In dieser Zeit erlebte der 50-Jährige, dass Messi in der katalanischen Hauptstadt sehr zufrieden sei: "Ich kenne ihn und seine Familie sehr gut und weiß, dass sie sich in Barcelona wohlfühlen. Er gehört dahin."

Galerie: Die gefährlichsten Kopfball-Spieler Europas

Manchester Citys Trainer Pep Guardiola kennt Soriano ebenfalls aus seiner Zeit in Katalonien. Für den aktuellen Erfolg der Citizens spiele Guardiola eine sehr wichtige Rolle. Denn der Spanier arbeite mehr als jeder andere für den Erfolg. Guardiola wisse, dass der Fußball ein hartes Geschäft sei.

"Der Schlüssel zum Erfolg ist ein gewisser Plan und die Stärke eines Trainers, die in seinen Augen richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt zu treffen, auch wenn Fans möglicherweise anderer Meinung sind", so Soriano weiter.

Nächster Artikel:
Ex-Nationalspieler Ziege kritisiert Leroy Sane: "Du hast das Gefühl, der steht auf dem Dorfplatz"
Nächster Artikel:
Liverpool-Star Sadio Mane an der Hand operiert
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Nächster Artikel:
Albanien: Regierung will Sportwetten ab 1. Januar 2019 verbieten
Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Akanji fällt aus, Reus zurück im Mannschaftstraining
Schließen