Christian Pulisic vom BVB spricht über seine Formkrise

Kommentare()
PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images
Gegen Gladbach durfte Pulisic endlich mal wieder ein bisschen verschnaufen, er wurde eingewechselt. Beim BVB ist er einer der Dauerbrenner.

Christian Pulisic hat über seine derzeitige Formkrise gesprochen. Der 19-Jährige von Borussia Dortmund konnte zuletzt nicht überzeugen, warum, verriet er ESPN: "Es gibt derzeit keine Zeit für eine Pause, deshalb mache ich einfach weiter."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Er versuche, positiv zu bleiben, "dann werden sich die Dinge schon wenden". Lediglich drei Scorerpunkte verzeichnete Pulisic in den vergangenen 13 Spielen, gegen Borussia Mönchengladbach kam er am Sonntag von der Bank.

Pulisic: Rasen "war schon schwierig"

Hinter Keeper Roman Bürki und Sokratis hat der Teenager die meisten Minuten beim BVB in dieser Saison absolviert, insgesamt stand er schon über 2.200 Minuten auf dem Platz. "Meine Form ist nicht die Beste derzeit, aber ich arbeite hart und versuche dem Team zu helfen, wo ich kann", gibt er sich kämpferisch.

Der kaputte Rasen gegen Mönchengladbach habe ihn an das WM-Qualifikationsspiel gegen Trinidad & Tobago erinnert, erklärte Pulisic: "Das war schon schwierig, aber am Ende auch ein sehr wichtiger Sieg für uns." Beide Teams hätten ihre Chancen gehabt, "aber in meinen Augen haben wir verdient gewonnen".

Schließen