Chelsea-Star Eden Hazard schwärmt von United-Coach Jose Mourinho: "Wenn man gewinnt, ist er der beste Trainer"

Kommentare()
Getty Images
Der belgische Nationalspieler gewann mit Mourinho 2015 die Premier League. Ein mögliches Wiedersehen in der Zukunft würde Hazard begrüßen.

Superstar Eden Hazard vom FC Chelsea hat preisgegeben, dass er in Zukunft wieder unter Manchester Uniteds Coach Jose Mourinho trainieren möchte. "Wenn mich jemand fragen würde, mit welchem Coach ich nochmal zusammenarbeiten möchte, würde ich sagen: Mourinho", erklärte der belgische Nationalspieler gegenüber HLN.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Die letzte Saison unter Mourinho war nicht sehr angenehm. Wir sind in eine Routine verfallen, haben ohne Freude trainiert. Es war für alle besser die Zusammenarbeit zu beenden", verriet Hazard über die Zeit nach dem Gewinn der Premier League 2015.

Hazard über Mourinho: "Wenn man gewinnt, ist er der beste Trainer"

Darüber hinaus offenbarte der 27-Jährige, dass die Zusammenarbeit mit dem portugiesischen Coach enorm von den sportlichen Resultaten abhängig war. "Wenn die Ergebnisse schlecht sind, kritisiert er seine Spieler. Ich habe das aber akzeptiert, so ist er nun einmal. Wenn man aber gewinnt, ist er der beste Trainer, den man sich vorstellen kann. Er wird zu einem Freund", so Hazard.

In Folge dessen zeigte sich der Flügelspieler in Bezug auf das gescheiterte Engagement des Portugiesen bei den Blues wehmütig: "Ich bereue nicht viel in meiner Karriere, aber dass ich nicht mehr mit Mourinho bei Chelsea zusammenarbeite, ist eine Sache."

Mehr zu Eden Hazard, Chelsea und Jose Mourinho:

Nächster Artikel:
Köln-Vize Toni Schumacher: Einsatz von Anthony Modeste weiter ungewiss
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
Barca schlägt Leganes mit Mühe, Atletico souverän, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Nächster Artikel:
Serie A: Napoli gewinnt Top-Spiel gegen Lazio, Inter Mailand lässt Punkte liegen, Roma ringt Torino nieder
Nächster Artikel:
Bericht: Andre Breitenreiter in Hannover vor Entlassung
Schließen