Chelsea-Star Eden Hazard begründet sein Traumtor gegen Liverpool: N'Golo Kante wollte keinen Elfmeter schießen

Kommentare()
Getty
Per Traumtor schoss Hazard den FC Chelsea in die nächste Runde des Carabao Cups. Teamkollege N'Golo Kante motivierte ihn auf der Bank zum Siegtreffer.

Mittelfeldspieler Eden Hazard schoss den FC Chelsea mit seinem Siegtreffer gegen den FC Liverpool in die nächste Runde des Carabao Cups und verriet im Anschluss, dass auch N'Golo Kante seinen Anteil daran hatte.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Auf der Bank habe ich mit N'Golo gesprochen. Er hat gesagt, dass er keinen Elfmeter schießen will. Ich musste also noch ein Tor schießen", scherzte Hazard nach seinem sehenswerten Solo, bei dem er die gesamte Abwehr der Reds aussteigen ließ gegenüber Sky.

Eden Hazard führt aktuell die EPL-Torjägerliste an

Für den belgischen Offensivstar gehörte der 2:1-Siegtreffer am Mittwochabend zu den besten Toren, die er bislang im Dress der Blues erzielen konnte. "Ich habe zwar schon ähnliche Tore geschossen, aber nicht viele", sagte er gegenüber Chelsea TV. "Es zählt sicher zu den besten Drei. Ich erinnere mich gern auch an ein Tor gegen Arsenal an der Stamford Bridge. Das war schön."

In sieben Saisoneinsätzen erzielte der 27-Jährige bereits fünf Treffer und bereitete zwei weitere Tore vor. Im Schnitt traf er dabei alle 72 Spielminuten.

Mehr zu Eden Hazard und zum FC Chelsea:

Schließen