Carlos Tevez plant für 2019 sein Karriereende: "Werde mich zur Ruhe setzen"

Kommentare()
Getty
Nach Stationen in Europa, China und Südamerika wird Tevez 2019 seine Karriere beenden. Grund dafür ist auch seine Unzufriedenheit bei Boca.

Carlos Tevez wird 2019 mit seinem auslaufenden Vertrag bei den Boca Juniors auch die Fußballschuhe an den Nagel hängen. "Ich denke, dass ich mich zur Ruhe setzen werde, wenn mein Vertrag nächstes Jahr endet", verkündete der 34-Jährige bei Canal13 und fügte hinzu: "Ich werde nicht zu einem anderen Verein gehen, sondern in diesem Trikot aufhören."

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Wie sein Leben allerdings danach aussehen wird, kann Tevez derzeit nicht sagen: "Ich möchte nicht zurücktreten und anschließend Trainer oder Manager werden. Ich muss mich auf eine solche Rolle erst vorbereiten."

Tevez: "Dann wird man auch nicht lächeln"

Im Januar hatte sich der Stürmer nach seinem Wechsel zu Shanghai Shenhua, der ihn zum bestbezahlten Spieler der Welt gemacht hatte, erneut den Boca Juniors angeschlossen, seit seiner Rückkehr jedoch nur vier Tore erzielt.

"Wenn die Dinge nicht laufen, wie du dir das vorstellst und du eine Menge von dir verlangst, magst du es nicht, wenn du kein Protagonist mehr bist", legte er die Gründe für seinen Entschluss offen: "Wenn man diesen Komfort nicht hat, wird man auch nicht lächeln. Ich werde am Ende des nächsten Jahres aufhören."

Tevez hatte mit dem Boca Juniors 2003 die Copa Libertadores gewonnen und war anschließend dreimal englischer und zweimal italienischer Meister geworden. Während seiner Zeit bei Manchester United gewann er zudem die Champions League.

Schließen