BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Götze und Weigl dürfen wohl gehen

Kommentare()
Auch rund um den BVB gibt es wenige Wochen vor der Winterpause Spekulationen. Während Götze und Weigl offenbar gehen können, soll Vlachodimos kommen.

Borussia Dortmund muss im Januar den Kader verkleinern. Neben den bekannten Streichkandidaten soll der BVB aber auch Mario Götze und Julian Weigl als potenzielle Abgänge ausgemacht haben.

Während Jadon Sancho zudem für seine Leistungen mit der Auszeichnung "Bundesliga-Spieler des Monats" geehrt wurde, bezeichnete Mahmoud Dahoud die erneute Zusammenarbeit mit Lucien Favre "eher als einen Nachteil".

Erlebe den BVB auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Holt der Tabellenführer einen neuen Torhüter? Angeblich ist der BVB ebenso an Benfica-Schlussmann Odisseas Vlachodimos interessiert wie der ungeliebte Nachbar Schalke 04.

Wer wissen will, was in dieser Woche sonst noch beim BVB los war, findet unter folgenden Links alles:


Bericht: Götze und Weigl dürfen bei passendem Angebot gehen


Wie die Bild-Zeitung berichtet, plant Borussia Dortmund, den Kader im nächsten Transferfenster zu verkleinern und soll daher bereits eine interne Streichliste erstellt haben.

Demnach gehören Sebastian Rode, Jeremy Toljan, Shinji Kagawa und Alexander Isak zu den möglichen Abgängen im Januar. Auch Mario Götze und Julian Weigl sollen den Verein bei einem passenden Angebot verlassen dürfen.

Borussia Dortmund Julian Weigl Mario Götze


Wiedersehen mit Favre für Dahoud "eher ein Nachteil"


Der deutsche U21-Nationalspieler Mahmoud Dahoud hat nach eigenen Angaben beim Bundesligisten Borussia Dortmund nicht davon profitiert, dass er Trainer Lucien Favre schon aus seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach kannte.

"Für mich war es eher ein Nachteil", sagte Dahoud Sky Sport News HD: "Er kennt meine Stärken und wenn ich dann nicht abliefere, weiß er, dass ich nicht auf 100 Prozent bin."

MAHMOUD DAHOUD Borussia Dortmund 2018


Sancho zum Bundesliga-Spieler des Monats gewählt


Jadon Sancho von Borussia Dortmund ist zum Spieler des Monats Oktober der Bundesliga gewählt worden.

In FIFA 19 wurden seine Leistungen mit einer Spezialkarte in Ultimate Team gewürdigt, die sein eigentliches Rating nach oben schraubt.

Jadon Sancho FIFA 19 Bundesliga POTM


Gerücht: BVB und S04 wollen Benfica-Keeper Odisseas Vlachodimos


Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 wollen offenbar Odisseas Vlachodimos von Benfica verpflichten. Die portugiesische Zeitung Correio de Manha berichtet, dass die Bundesligisten am Torwart interessiert sind.

Der 24-Jährige stammt aus der Jugend des VfB Stuttgart, konnte sich dort im Profiteam letztlich aber nicht durchsetzen. Über Panathinaikos kam er dann im vergangenen Sommer für 2,4 Millionen Euro Ablöse zu Benfica.

Vlachodimos Benfica 2018


BVB-Co-Trainer lobt Mario Götze: "Sofort da, wenn er gebraucht wird"


Co-Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund hat sich lobend über Mario Götze geäußert. Der Offensivspieler habe bei seinen wenigen Einsätzen im Trikot des BVB bislang stets einen guten Eindruck hinterlassen.

"Man darf aber nicht vergessen, dass Mario sehr lange nicht involviert war im Team. Genauso Dan-Axel Zagadou, der am Anfang nicht viele Anteile bekommen hat. Dann hat sich aber gezeigt, dass die Jungs sofort da sind, wenn sie gebraucht werden", wird der Assistent von Lucien Favre in den Ruhrnachrichten zitiert.

MARIO GÖTZE BORUSSIA DORTMUND JUANFRAN ATLETICO MADRID UEFA CHAMPIONS LEAGUE 2410218


Kevin Kuranyi glaubt: Der BVB wird Meister


Für den ehemaligen Nationalspieler Kevin Kuranyi wird Dauermeister Bayern München am Ende dieser Saison nicht die Schale überreicht bekommen.

"Die Krise ist da, auch wenn Spieler wie zuletzt Sandro Wagner versuchen, Dortmund schlecht zu reden. Das sind Tricks, die man dann macht", sagte Kuranyi im Mercedes-Benz Sportpresse Club vor dem Länderspiel am Donnerstagabend in Leipzig gegen Russland.

Kevin-Kuranyi-27022016


BVB-Star Marco Reus glaubt an Einsatz für DFB gegen die Niederlande


Der zurzeit angeschlagene Marco Reus geht von einem Einsatz im möglichen Abstiegs-"Endspiel" der Nationalmannschaft in der Nations League gegen die Niederlande aus.

"Ich bin ganz guter Dinge, dass es für Montag hoffentlich reichen wird", sagte Torjäger von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund mit Blick auf die Partie gegen den Erzrivalen in Gelsenkirchen (20.45 Uhr) in einem DFB-Interview: "Von Tag zu Tag wird es besser."

Hier geht's zur kompletten Meldung.

Marco Reus Deutschland Germany DFB-Team 09092018


BVB soll Interesse an Dani Olmo haben


Borussia Dortmund soll Linksaußen Dani Olmo von Dinamo Zagreb verpflichten wollen. Das berichtet die Mundo Deportivo. Der 20-Jährige wurde in der Jugend des FC Barcelona (2007-2014) ausgebildet und sorgt aktuell in Kroatien für Furore; in zehn Einsätzen hat er - neben sehr guten Leistungen - zwei Tore und zwei Assists abgeliefert. 

Allerdings, so der Bericht weiter, sind wohl auch die Katalanen an einer Rückholaktion interessiert und wollen offenbar die Verhandlungen intensivieren.

Neben dem BVB sollen auch der FC Bayern München und Real Madrid Interesse an einer Verpflichtung des Youngsters haben.

Ihr wollt mehr über Dani Olmo wissen? Dann gibt es hier die Geschichte über seinen ungewöhnlichen Weg vom Barca-Juwel zum Zagreb-Star .

GFX Dani Olmo


BVB: Pulisic lässt Zukunft in Dortmund offen


Youngster Christian Pulisic hat ein klares Treuebekenntnis zum BVB vermieden. "Wenn die Zeit reif ist, irgendwann in der Winterpause, werden wir über diese Dinge sprechen", sagte er während einer Medienrunde des US-amerikanischen Verbandes gefragt nach den Gerüchten über einen Vereinswechsel und fügte an: "Ich weiß um die Gerüchte um meine Person, aber diese Dinge haben für mich keine Priorität."

Wie der Guardian berichtet, soll aktuell der FC Chelsea sich am stärksten um Pulisic bemühen. Dieser kommentierte vielsagend: "England und die Premier League ist ein Ort, von dem viele Fußballer schon als Kind geträumt haben. Es gibt keinen Grund, warum nicht auch ich eines Tages dort spielen werde."

Pulisic besitzt beim BVB noch einen Kontrakt bis 2020. In der aktuellen Saison unter Lucien Favre bekommt er weniger Spielzeit als noch im letzten Jahr. Aktuell absolvierte er in der Bundesliga bei sieben Einsätzen lediglich 379 Minuten auf dem Platz.

Christian Pulisic BVB ICC 2018

Nächster Artikel:
Köln-Vize Toni Schumacher: Einsatz von Anthony Modeste weiter ungewiss
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
Barca schlägt Leganes mit Mühe, Atletico souverän, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Nächster Artikel:
Serie A: Napoli gewinnt Top-Spiel gegen Lazio, Inter Mailand lässt Punkte liegen, Roma ringt Torino nieder
Nächster Artikel:
Bericht: Andre Breitenreiter in Hannover vor Entlassung
Schließen