BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Heftige Kritik von Dietmar Hamann

Kommentare()
Der BVB hat in der Rückrunde eine klare Führung in der Bundesliga verspielt. Dietmar Hamann übt deshalb heftige Kritik. Alle News und Gerüchte.

Borussia Dortmund hat vor der Länderspielpause im Fernduell mit dem FC Bayern München bei Hertha BSC in Berlin gerade noch so dreifach gepunktet. Marco Reus schoss den BVB in der Nachspielzeit zum Sieg.

Erlebe die Highlights des BVB in der Bundesliga auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dennoch hat der Klub in der Rückrunde seine gute Ausgangsposition eingebüßt und ist in DFB-Pokal und Champions League gescheitert - Experte Dietmar Hamann übte deshalb heftige Kritik.

In diesem Artikel erfahrt Ihr alle News und Gerüchte rund um den BVB an diesem Dienstag.


Dietmar Hamann kritisiert BVB


"Ich glaube, Borussia Dortmund war sich zu sicher. Sie hätten ihr Selbstbewusstsein zügeln müssen", erklärte Dietmar Hamann im kicker, nachdem der BVB in der Rückrunde seinen Vorsprung auf Bayern München verspielt hatte und auch in der Champions League gegen Tottenham Hotspur sowie im DFB-Pokal gegen Werder Bremen ausgeschieden war. Zwar hätten große Mannschaften immer einen Hauch von "Arroganz", aber diese dürfe nicht in "Selbstverliebtheit ausarten".

Dietmar Hamann 22082015


BVB: Manuel Akanji formuliert seine Ziele und spricht über Abschied


Abwehrspieler Manuel Akanji von Borussia Dortmund hat im Interview mit dem kicker seine persönlichen ehrgeizigen Ziele formuliert und denkt darüber nach, den BVB trotz eines Vertrags bis 2022 langfristig gesehen wieder zu verlassen.

Der 23-Jährige wolle in seiner Karriere "so weit wie möglich" kommen und irgendwann "für die beste Mannschaft der Welt" spielen - dabei dürfte es sich um Manchester Unitedhandeln, seit der Kindheit der Lieblingsklub des Schweizers.

Manuel Akanji Borussia Dortmund 20082018


VIDEO-Highlights, Bundesliga: BVB siegt spät bei Hertha BSC



BVB-Star Jadon Sancho: Kylian Mbappe und Marcus Rashford inspirieren mich


Mittelfeldstar Jadon Sancho von Bundesligist Borussia Dortmund ist nach eigenen Angaben ein großer Fan von Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain) und Marcus Rashford (Manchester United). Wie Sancho auf dem offiziellen YouTube-Kanal des BVB verriet, sind die beiden jungen Starstürmer für ihn aktuell durchaus Vorbilder.

Sancho, um den es mit seinen 18 Jahren eine großen Hype gibt, erklärte: "Ich habe viele Leute um mich herum, die mich weiter anspornen und dafür bin ich dankbar. Und dann gibt es da Spieler wie Mbappe, der bei PSG verrückte Sachen anstellt. Mit solchen Spielern will ich mich messen. Er ist noch so jung und das bin ich auch."

"Es pusht mich, wenn ich sehe, wie es bei Mbappe und Marcus Rashford so gut läuft. Andersherum weiß ich, dass sie mich auch beobachten und ich sie anstachele", sagte Sancho weiter. "Es ist einfach gut zu sehen, dass junge Spieler ihre Sache so gut machen."

Jadon Sancho Borussia Dortmund 2018-19


Nach Assist-Doppelpack: Sancho knackt Götze-Rekord


Der englische Nationalspieler Jadon Sancho von Borussia Dortmund hat nach seinen beiden Torvorlagen beim 3:2-Auswärtserfolg des BVB gegen Hertha BSC einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt.

Sancho hat in der laufenden Saison nun zwölf Assists auf dem Konto. Seit Beginn der detallierten Opta-Datenerfassung in der Spielzeit 2004/05 gelang es keinem 18-Jährigen, so viele Torvorlagen in einer Spielzeit beizusteuern.

Bisheriger Rekordhalter war Sanchos Teamkollege Mario Götze, dem es in der Saison 2010/11 gelang, insgesamt elf Assists zu verzeichnen.

Schließen