BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Mario Götze gegen Nürnberg nicht im Kader

Kommentare()
Getty Images
Mario Götze bleibt in der Bundesliga bei null Einsatzminuten in dieser Saison. Das ist schon vort dem Anpfiff gegen Nürnberg klar. Alles zu Dortmund.

Mario Götze ist bei Borussia Dortmund weiter Thema Nummer eins: Gegen den 1. FC Nürnberg schaffte der Mittelfeldspieler es erneut nicht in den Kader der Schwarz-Gelben.

Dabei hatte der Weltmeister am Dienstagabend ein Geschenk der besonderen Sorte erhalten: Sein Bruder Felix, der wie er bereits beim BVB und den Bayern spielte, widmete seinen Ausgleichstreffer für den FC Augsburg beim Rekordmeister seinem großen Bruder.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Ein Weltmeister von 1990, Olaf Thon, bringt einen Positionswechsel für Götze ins Gespräch und erinnert dabei an seine eigene Karriere.

Goal liefert Euch einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten am Mittwoch rund um den BVB. 


Mario Götze gegen den 1. FC Nürnberg nicht im BVB-Kader


Mario Götze steht erneut nicht im Kader des Bundesligisten Borussia Dortmund. Trainer Lucien Favre verzichtet im Spiel gegen Aufsteiger 1. FC Nürnberg am Mittwochabend wieder einmal auf den WM-Helden von 2014.

Götze ist in dieser Saison in der Bundesliga noch keine Minute zum Einsatz gekommen, zuletzt fehlte er auch beim 1:1 gegen 1899 Hoffenheim im Aufgebot der Schwarz-Gelben.

Mario Götze Borussia Dortmund 2018


Felix Götze widmet Ausgleichstreffer gegen den Bayern Bruder Mario


Felix Götze vom Bundesligisten FC Augsburg hat seinen 1:1-Ausgleichstreffer beim Rekordmeister Bayern München seinem Bruder Mario gewidmet. "Der erste Anruf geht an ihn. Ich wäre nicht hier ohne ihn - ohne seine Tipps. Das Tor ist für ihn", sagte der 20 Jahre alte Verteidiger bei Sport1

GERMANY ONLY Felix Götze FC Augsburg Bundesliga Bayern 0918


Bayern verurteilt Anfeindungen der BVB-Fans gegen Dietmar Hopp


Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat die Anfeindungen gegen den TSG-Hoffenheim-Mehrheitseigner Dietmar Hopp am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Borussia Dortmund verurteilt und einen Appell an den deutschen Fußball gerichtet. "Die ungeheuerlichen und völlig deplatzierten Anfeindungen gegen Dietmar Hopp in deutschen Fußballstadien haben am vergangenen Wochenende einen erschütternden Höhepunkt erfahren", teilte der FC Bayern in einem Schreiben, das von Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß unterzeichnet war, mit.

Man verurteile die "schamlosen Gesänge und Transparente gegen diesen Ehrenmann auf das Schärfste". Hopp sei ein "absolut untadeliger Charakter. Er hilft selbstlos, er unterstützt zahllose soziale Projekte nicht zuletzt mit großen finanziellen Mitteln". Hopp helfe, "wo man nur helfen kann", so die Bayern.

Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß


Olaf Thon: Götze muss den BVB verlassen


Mario Götze findet derzeit beim BVB keine Rolle. Auch deshalb schlug Olaf Thon bei 100 % Bundesliga - Fußball bei NITRO vor, dass sich der Weltmeister von 2014 auf eine andere Position konzentriert: "Ich selbst habe nach vielen Verletzungen in München auch überlegt, was jetzt passieren kann. Der damalige Trainer Erich Ribbeck hat mich umfunktioniert zum Libero. Vielleicht auch eine Idee für Mario Götze."

Sollte auch dann keine Besserung eintreten, wäre die Zeit für einen Wechsel gekommen: "Entweder muss er den Verein verlassen, ein, zwei Schritte woanders hin, auch ins Ausland und dann wieder gestärkt zurückzukommen. Oder eine Positionsveränderung in dem er weiter von hinten kommt."

An einer Positionsänderung von Götze habe Thon aber "Zweifel". Nicht nur der ehemalige Schalker rät zu einem Wechsel. Auch Ex-BVB-Profi Steffen Freund gab an: "Lucien Favre stellt sich nicht mehr vor Götze, nimmt ihn nicht mit in den Kader. In der Champions League hat er seine Chance gekommen, die hat er nicht genutzt. Die Zeichen stehen ganz klar auf Trennung!"

Olaf Thon 31052014


BVB-Trainer Lucien Favre spricht über VAR, Alcacer-Verletzung und Nürnberg


Borussia Dortmund kam in Hoffenheim zu einem schmeichelhaften Remis. Jetzt gibt Trainer Lucien Favre einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben.

Hier geht's zu Favres Aussagen.

Lucien Favre Dortmund 20082018


Nach seiner Roten Karte gegen Hoffenheim: Dortmunds Diallo für ein Spiel gesperrt


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Dortmunder Abdou Diallo für ein Spiel gesperrt. Diallo war in der 76. Minute des Bundesligaspiels bei der TSG Hoffenheim am Samstag von Schiedsrichter Harm Osmers (Hannover) des Feldes verwiesen worden.

Abdou-Diallo-Borussia-Dortmund 20082018


Mario Götze über Bank-Platz beim BVB: "Schaffe es nicht, das auszublenden"


64 Minuten im DFB-Pokal, 62 Minuten in der Champions League, noch keine Minute in der Bundesliga: Mario Götze belastet seine aktuelle Situation offenbar erheblich. "Ich schaffe es nicht, das auszublenden", sagte der 26-Jährige vom Bundesligisten Borussia Dortmund dem kicker.

Die aktuelle Situation sei "eine Herausforderung". In der ersten Runde des DFB-Pokals beim Zweitligisten Greuther Fürth (2:1) war Götze in der 64. Minute beim Stand von 0:0 ausgewechselt worden.

Borussia Dortmund Mario Götze 14092018

Mehr zum BVB: 

Schließen