BVB-Sportdirektor Michael Zorc bestätigt Castro-Gespräche mit dem VfB Stuttgart

Kommentare()
Getty
Gonzalo Castro steht offenbar vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart. BVB-Sportdirektor Michael Zorc bestätigte jetzt Gespräche mit den Schwaben.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat gegenüber den Ruhr Nachrichten bestätigt, dass sich der BVB mit dem VfB Stuttgart in "zielführenden Gesprächen" bezüglich eines Transfers von Mittelfeldspieler Gonzalo Castro befindet.

Demnach könnte der ehemalige Nationalspieler die Rolle auf der Stuttgarter Doppel-Sechs neben Youngster Santiago Ascacibar einnehmen. Der kicker berichtete zuletzt von einer kolportierten Ablösesumme zwischen fünf und sieben Millionen Euro.

Artikel wird unten fortgesetzt

Borussia Dortmund: Durm, Sahin und Rode soll abgegeben werden

Mit seinen mittlerweile 31 Jahren fällt Castro eigentlich nicht in das Beuteschema der Schwaben. Dennoch dürfte er mit seiner Erfahrung von 358 Partien im deutschen Oberhaus eine Bereicherung für die Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut sein.

Sollte ein Transfer zustande kommen, wäre mit dem ehemaligen Leverkusener bereits einer der Streichkandidaten im Dortmunder Kader weg. Auch Erik Durm, Nuri Sahin und Sebastian Rode sollen auf der Abschussliste stehen. Mit Thomas Delaney verpflichtete man bereits einen adäquaten Ersatz für die Position im zentralen Mittelfeld.

Mehr zu Borussia Dortmund auf dem Transfermarkt:

Schließen