BVB-Co-Trainer Edin Terzic: Mario Götze ist "sofort da, wenn er gebraucht wird"

Kommentare()
Getty Images
Seit dem Sommer ist Edin Terzic Co-Trainer bei Borussia Dortmund. Eine Formkrise hält er bei den vielen jungen Spielern für möglich.

Co-Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund hat sich lobend über Mario Götze geäußert. Der Offensivspieler habe bei seinen wenigen Einsätzen im Trikot des BVB bislang stets einen guten Eindruck hinterlassen.

"Man darf aber nicht vergessen, dass Mario sehr lange nicht involviert war im Team. Genauso Dan-Axel Zagadou, der am Anfang nicht viele Anteile bekommen hat. Dann hat sich aber gezeigt, dass die Jungs sofort da sind, wenn sie gebraucht werden", wird der Assistent von Lucien Favre in den Ruhrnachrichten zitiert.

Terzic über BVB-Youngster Sancho: "Muss erstmal erwachsen werden"

Der BVB beheimatet aktuell 29 Profis in seiner Mannschaft, was den Trainern die Arbeit nicht immer leicht macht, so Terzic: "Wir können nicht jedem die Minuten versprechen, die er vielleicht braucht. Aber was wir den Jungs versprechen können, ist die Aufmerksamkeit." Götze kam entsprechend lange gar nicht zum Zug, ehe er in der Sturmspitze gebraucht wurde.

Borussia Dortmund 05112018

Dem ehemaligen deutschen Nationalspieler wurde intern der Rang abgelaufen. Die Offensive trägt nun unter anderem Jadon Sancho auf seinen Schultern. Terzic ist angetan von den Leistungen des Engländers, tritt aber etwas auf die Bremse: "Das ist ja nicht nur ein junger Spieler, sondern auch ein junger Mensch. Er muss auch erst mal erwachsen werden."

"Formkrise": BVB ist laut Terzic vorbereitet

So oder so ist 36-Jährige vorsichtig bei der Beurteilung des jüngsten Erfolgs. Das BVB-Team sei noch vergleichsweise unerfahren, eine Krise damit jederzeit möglich. "Das sind Jungs, die ihr Elternhaus verlassen haben und hier alleine wohnen. Dass die irgendwann mal in eine Formkrise kommen können, das wissen wir", ordnete Terzic ein.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Das Trainer-Team der Borussia besteht ebenfalls erst seit kurzem. Lucien Favre hat mit Manfred Stefes einen ehemaligen Weggefährten aus Gladbach mitgebracht, während der BVB Terzic stellte. Zwar habe bereits im Vorfeld Kontakt bestanden, "so richtig" kennengelernt habe sich das Trio aber "erst in Drucksituationen."

Das habe gut funktioniert, sagte Terzic, der sich im Team für die Gegneranalyse zuständig zeigt. Stefes kümmert sich vorrangig um Standards, während Lucien Favre in der Verantwortung stehe: "Aber es macht niemand etwas exklusiv – außer Lucien, der hat exklusiv die Entscheidungsgewalt."

Mehr zu Borussia Dortmund:

Schließen