Bundesliga: Wolfsburg, Hamburg oder Freiburg - Wer befreit sich aus dem Keller?

Kommentare()
Getty
Nur noch zwei Spieltage sind es in der Bundesliga. Hamburg, Wolfsburg und Freiburg kämpfen um den Klassenerhalt. Wer befreit sich aus dem Keller?

Bundesliga-Kombiwette
RB Leipzig
VS
VfL Wolfsburg
Anstoß: 15:30 Uhr
Tipp: Leipzig gewinnt - Quote 1.65

Derzeit liegen die Wölfe auf dem Relegationsplatz, allerdings nur zwei Punkte vor dem HSV. Zwar sind die Roten Bullen seit nun schon fünf Partien sieglos, groß sind die Chancen der Wolfsburger auf einen Dreier aber dennoch nicht. Der VfL ist Letzter der Rückrundentabelle und verlor letzte Woche die Schlüssel-Partie gegen Hamburg.
 
Borussia Mönchengladbach
VS
SC Freiburg
Anstoß: 15:30 Uhr
Tipp: Gladbach gewinnt - Quote 1.85

Zwar haben die Freiburger ein komfortables Polster von drei Punkten Vorsprung auf Wolfsburg, sicher dürfen sich die Breisgauer dennoch noch nicht sein. Mit Gladbach wartet ein Gegner, der noch in die Europa League möchte. Seit 13 Bundesliga-Partien sind die Fohlen zu Hause gegen Freiburg ungeschlagen, gegen keine andere Bundesligamannschaft haben sie eine solche Serie.
 
Eintracht Frankfurt
VS
Hamburger SV
Anstoß: 15:30 Uhr
Tipp: Hamburg gewinnt - Quote 3.60

Christian Titz hat dem schon abgeschriebenen Hamburger SV neues Leben eingehaucht. Zwei Punkte hat der Dino noch auf den Relegationsplatz Rückstand, bereits am vorletzten Spieltag könnte man Wolfsburg überholen. Gegner Frankfurt hat die letzten drei Bundesliga-Partien allesamt verloren und dabei sieben Gegentore in der Schlussviertelstunde bekommen.
 
Bundesliga-Kombiwette
Gesamtgewinn bei 10 Euro Einsatz: 109,89 Euro

Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Hannover 96: Kind nennt Berichte über Trennung von Breitenreiter "Spekulationen"
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng vor Wechsel - alle News und Gerüchte
Nächster Artikel:
Neues Bayern-Ausweichtrikot 2019/20: Erste Details geleaked?
Nächster Artikel:
Offiziell: Eintracht Frankfurts Carlos Salcedo kehrt nach Mexiko zurück
Schließen