Bundesliga: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM bei Sky und Eurosport - so wird der 22. Spieltag übertragen

Kommentare()
Getty Images
Es geht Schlag auf Schlag! Am Wochenende steht der 22. Bundesliga-Spieltag an. Wir sagen Euch, wo die Spiele live im TV und LIVE-STREAM zusehen sind.

Englische Wochen für einige Klubs der höchsten deutschen Spielklasse: Inmitten der Hinspiele des Achtelfinales der Champions League bzw. der Euro-League-Zwischenrunde, steht auch die Bundesliga schon wieder vor der Tür - und zwar mit Spieltag Nummer 22. Dieser wird vom 15. bis 18. Februar ausgetragen. Das bedeutet, es gibt dieses Mal wieder einen Kick am Montagabend.

Alle Highlights des 22. Spieltags der Bundesliga beim Streamingdienst DAZN sehen! Hier gibt's einen Monat kostenlos!

Dabei wird der deutsche Rekordmeister Bayern München im bayrischen Derby gegen den FC Augsburg den Spieltag eröffnen, während der ärgste Meisterschaftskonkurrent aus Dortmund am Montag gegen einen weiteren süddeutschen Klub den Spieltag beendet:  Der BVB gastiert dabei beim 1. FC Nürnberg, der unter der Woche seinen Cheftrainer Michael Köllner beurlaubte.

Und auch zwischendrin bietet die Bundesliga wieder jede Menge Spannung. Der VfB Stuttgart, der sich von Sportvorstand Michael Reschke trennte, hat am Samstag RB Leipzig zu Gast und muss unbedingt siegen, um wieder etwas Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen. Ferner geht es zwischen Gladbach und Frankfurt um die Champions-League- bzw. Europa-League-Plätze. 

Goal liefert Euch alle Informationen rund um den 22. Spieltag: Wir sagen Euch, wo alle Partien des Wochenende live im TV und im LIVE-STREAM gezeigt werden. Ob beim Streamingdienst Eurosport Player oder im Pay-TV bei Sky - hier erfahrt Ihr es!


Bundesliga, 22. Spieltag: Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM sehen


Datum Uhrzeit Bundesligaspiel TV-SENDER / LIVE-STREAM
Samstag, 16.2. 15.30 Uhr VfB Stuttgart - RB Leipzig Sky Bundesliga HD / Sky Go / Sky Ticket
Samstag, 16.2. 15.30 Uhr VfL Wolfsburg - FSV Mainz 05 Sky Bundesliga HD / Sky Go / Sky Ticket
Samstag, 16.2. 15.30 Uhr 1899 Hoffenheim - Hannover 96 Sky Bundesliga HD / Sky Go / Sky Ticket
Samstag, 16.2. 15.30 Uhr FC Schalke 04 - SC Freiburg Sky Bundesliga HD / Sky Go / Sky Ticket
Samstag, 16.2. 18.30 Uhr Hertha BSC - Werder Bremen Sky Bundesliga HD / Sky Go / Sky Ticket
Sonntag, 17.2. 15.30 Uhr Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach Sky Bundesliga HD / Sky Go / Sky Ticket
Sonntag, 17.2. 18.00 Uhr Bayer Leverkusen - Fortuna Düsseldorf Sky Bundesliga HD / Sky Go / Sky Ticket
Montag, 18.2. 20.30 Uhr 1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund Eurosport 2 HD Xtra / eurosportplayer.de

Bayern munchen vs Augsburg(Gotze)


Bundesliga: So läuft Fußball heute live im TV - alles zu Eurosport und Sky


Das Freitagsspiel der Bundesliga wird seit dieser Saison traditionell vom TV-Sender Eurosport gezeigt. Das freut diesmal vor allem die Fans des FC Bayern München, schließlich bestreiten die Münchner die Partie beim Nachbarn FC Augsburg. 

Für alle Eurosport-Fans und -Kunden, die dagegen den Bayern-Konkurrenten Borussia Dortmund unterstützen, gibt es eine weitere erfreuliche Nachricht. Weil der BVB am Montag in Nürnberg gastiert, wird auch dieses Spiel live im TV bei Eurosport übertragen. Übrigens: Da ab der neuen Saison keine Montagsspiele mehr stattfinden, solltet Ihr diesen Montag noch nutzen, um mit dabei zu sein.

Für die verbleibenden Partien, die am Samstag und am Sonntag ausgetragen werden, ist der Unterföhringer TV-Sender Sky zuständig. Kein anderer deutscher Sender oder Streamingdienst hat an diesen Partien die Rechte, sodass Ihr nur dort die Bundesliga live sehen könnt. 

Auch wenn der FC Bayern und der BVB, die beiden Schwergewichte der Liga, nicht am Samstag oder Sonntag antreten, bieten auch andere Begegnungen Höchstspannung. Über Sky , Sky Go oder Sky Ticket habt Ihr die Chance, live dabei zu sein. 

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Läuft die Bundesliga am 22. Spieltag kostenlos im Free-TV?

Hierzu gibt es leider keine guten Nachrichten. Die Bundesliga ist auch an diesem 22. Spieltag nicht live im Free-TV zu sehen. Kein deutscher Free-TV-Sender besitzt die Rechte an der höchsten deutschen Spielklasse, sodass sich alle Fans beim Pay-TV oder bei Streamingdiensten bedienen müssen.

Bundesliga Logo 08052016


Bundesliga: Fußball bei Sky heute live im TV sehen: So geht's


Die Bundesligaspiele und damit auch der 22. Spieltag können zu einem großen Teil im Programm des Pay-TV-Senders Sky angeschaut werden. Was dafür benötigt wird? Ein Abonnement, welches Ihr zuvor zwingend abschließen müsst.

Damit habt Ihr dann die Möglichkeit, die Bundesligaspiele live im TV zu sehen . Dabei könnt Ihr aus mehreren Paketen wählen, welche auf der Homepage von Sky zur Auswahl stehen.  

Goal fasst zusammen: Sky hat die Ausstrahlungsrechte für die folgenden Spiele der Bundesliga

  • Einzelspiele am Samstagnachmittag (Anstoßzeit: 15.30 Uhr)
  • Konferenzschaltung am Samstagnachmittag (Anstoßzeit: 15.30 Uhr)
  • Krombacher-Top-Spiel am Samstagabend (Anstoß: 18.30 Uhr)
  • Zwei Einzelspiele am Sonntagnachmittag (Anstoß: 15.30 Uhr und 18.00 Uhr)

Damit überträgt Sky an diesem Wochenende fünf Spiele der Bundesliga!

Ahmed Kutucu Weston McKennie Schalke Bayern 09022019


Bundesliga: Fußball heute im LIVE-STREAM beim Eurosport Player 


Seit der Saison 2017/18 gehört der Sender Eurosport zu den Kanälen, die für die Live-Übertragung des Fußballs in der Bundesliga zuständig sind. Dabei hat sich der Subkanal der britischen Discovery Gruppe die Rechte an den Spielen vom Freitag und Montag gesichert. Gibt es obendrein eine weitere Anstoßzeit am Sonntag gegen 13.30 Uhr, dann hat Eurosport dieses Spiel ebenfalls im Programm. Alle Begegnungen werden im LIVE-STREAM vom Eurosport Player übertragen.

LIVE-STREAM von Eurosport: Welche Voraussetzung müsst Ihr dafür erfüllen?

Ganz einfach: Um auf die LIVE-STREAMS zugreifen zu können, müsst ihr Kunde des Eurosport Players sein. Dafür fällt monatlich eine Summe in Höhe von 6,99 Euro an. Abonnieren könnt Ihr den Service entweder über die Homepage von Eurosport oder auch über den Amazon-Channel (via Fire-TV-Stick). Holt Ihr Euch den Dienst gleich für ganze zwölf Monate, dann kostet dieses Jahresabo 49,99 Euro. Mehr Infos gibt es auf der Homepage von Eurosport.

Eurosport Bundesliga 2018


Die Bundesliga heute nicht live gesehen? Die Highlights auf DAZN anschauen


Natürlich kann es sein, dass Ihr an diesem Wochenende gar nichts von der Bundesliga mitbekommt. Dann habt Ihr aber eine qualitativ hochwertige Option, wie Ihr alle Spiele und Tore im Nachgang noch ansehen könnt.

Das Streamingportal DAZN zeigt 40 Minuten nach Ende der Bundesligaspiele die jeweiligen Highlights auf seiner Seite. Dort sind alle Highlights und Treffer des 22. Spieltages zu sehen.

Die Bundesliga-Highlights auf DAZN sehen! Hol dir jetzt deinen Gratismonat bei DAZN!

Der Service kostet Euch nur 9,99 Euro im Monat. DAZN hat aber einen großzügigen Service integriert und schenkt Euch den ersten Monat, sodass Ihr die LIVE-STREAMS kostenfrei testen könnt. Bezahlen geht ganz einfach mit PayPal, wenn Ihr das Abo behalten wollt.

Es sind aber nicht nur die Bundesliga-Highlights, die DAZN im Programm hat: die Champions League, die Europa League, die Premier League, die Serie A, LaLiga und die Ligue 1 sind unter anderem Bestandteil des LIVE-Programms. Noch ein Schmankerl: Andere Sportarten wie Tennis, Darts, Tennis, Basketball, Tennis, die NFL, uvm. sind ebenso mit im Abo enthalten. Hier geht's zur brandaktuellen Übersicht.

Borussia Dortmund Bundesliga 19012019


Bundesliga: So lief der 22. Spieltag bislang


FC Augsburg - Bayern München 2:3 (2:2)

Tore: 1:0 Goretzka (1./Eigentor), 1:1 Coman (17.), 2:1 Ji (24.), 2:2 Coman (45.+3), 2:3 Alaba (53.)

Gelbe Karten: M. Richter (4) / Goretzka (2), Javi Martinez (3)

Nur bedingt bereit für Anfield: Vier Tage vor dem Champions-League-Kracher beim FC Liverpool hat der FC Bayern in der Bundesliga zwar Spitzenreiter Borussia Dortmund mit einem hart umkämpften, aber verdienten 3:2 (2:2) beim FC Augsburg unter Druck gesetzt. In einem hitzigen bayerischen Derby offenbarten die Münchner aber einmal mehr erhebliche Defensivprobleme.

Immerhin verringerte der deutsche Rekordmeister dank Kingsley Coman den Rückstand auf den BVB, der erst am Montag beim 1. FC Nürnberg antritt, zunächst auf nur noch zwei Zähler. Die erneut äußerst anfällige Mannschaft von Trainer Niko Kovac muss sich im mit Spannung erwarteten Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse am Dienstag (21.00 Uhr im LIVE-TICKER) bei den Reds jedoch im Abwehrverhalten erheblich steigern, um an der berühmten Anfield Road gegen Mo Salah und Co. nicht ein böses Erwachen zu erleben.

"Mit dem Spielaufbau war alles super. Die Gegentore waren natürlich der Wahnsinn. Wir wollten gut verteidigen, das haben wir nicht geschafft", sagte Kapitän Manuel Neuer bei Eurosport und fügte an: "Liverpool ist eine offensivstarke Mannschaft. Da müssen wir besser stehen."
In Augsburg lagen die Bayern nach nur zwölf (!) Sekunden bereits in Rückstand. Nach einer Schlafmützigkeit von Joshua Kimmich flankte Philipp Max, der Ball prallte von Leon Goretzka ins eigene Tor. Torwart Neuer, der nach seiner Daumenverletzung zurückkehrte, war machtlos. Es war eines der drei schnellsten Eigentore der Bundesliga-Geschichte.

Die Bayern erholten sich vor 30.660 Zuschauern schnell vom frühen Schock und kamen durch den überragenden Coman (17.) zum Ausgleich. Doch der stark ersatzgeschwächte FCA nutzte durch Dong Won Ji eine weitere Unsicherheit der Münchner eiskalt aus (23.). Diesmal sah Niklas Süle schlecht aus.

Es sind Fehler, die Kovac seit Wochen kritisiert und die sich wie ein roter Faden durch die Saison ziehen. Immerhin zeigten die Münchner Moral. Coman gelang der erneute Ausgleich (45.+3). David Alaba brachte die überlegenen Münchner in der 53. Minute dann auf Siegkurs.
Für die Bayern war es der neunte Sieg aus den letzten zehn Ligaspielen. Der FCA, der nur magere sechs Punkte aus den letzten 13 Spielen mit neun Niederlagen holte, bleibt weiter in akuter Abstiegsgefahr. 

Kovac nahm personell keine Rücksicht auf Liverpool und vertraute der Elf, die wohl auch am Dienstag bestehen soll. Jerome Boateng, Franck Ribery, Javi Martinez und der für die Champions League gesperrte Thomas Müller saßen erst einmal auf der Bank.

Der FCA, der auf seine Leistungsträger Daniel Baier, Jeffrey Gouweleeuw, Alfred Finnbogason und Andre Hahn verzichten musste, zeigte trotz personeller Probleme wenig Respekt. Nach dem Blitzstart gerieten die Gastgeber aber schnell unter Druck. Bereits in der dritten Minute hätte James ausgleichen können, ehe dies Coman nach Flanke von Kimmich gelang. Die Freude währte jedoch nicht lange.

Die Bayern antworteten auf den erneuten Rückstand mit wütenden Angriffen. Robert Lewandowski hatte bei einem Kopfball an die Latte (34.) zunächst Pech, dann "tunnelte" der freistehende Coman FCA-Torwart Gregor Kobel. Nach der Pause entwickelte sich eine meist einseitige Begegnung mit einigen sehr guten Chancen für die Bayern. Der FCA steckte aber nie auf.

Schließen