Borussia Mönchengladbach: Fohlen scouteten Goretzka, 20-Millionen-Angebot für Dani Olmo? Alle News und Transfergerüchte zu BMG

Zuletzt aktualisiert

Borussia Mönchengladbach will das bittere 1:3 gegen Leipzig in der Länderspielpause so schnell es geht aus den Knochen schütteln. Vor allem, da am kommenden Spieltag das große Rhein-Derby gegen den 1. FC Köln ansteht.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Alassane Plea wird bis dahin wohl wieder fit sein, muss aktuell aber angeschlagen mit dem Training pausieren. Derweil verriet Christoph Kramer, dass Gladbach einst an Leon Goretzka dran war - und die Fohlen sollen der einzige Klub gewesen sein, der ein konkretes Angebot für Zagreb-Talent Dani Olmo abgegeben hat.

Hier erfahrt Ihr alle News und Transfergerüchte zu Gladbach vom heutigen Donnerstag.


Gladbach gab angeblich einziges konkretes Angebot für Dani Olmo ab


Der spanische U21-Europameister Dani Olmo wollte Dinamo Zagreb in diesem Sommer eigentlich verlassen, ein Transfer kam aber nicht zustande. Gerüchte über Interessenten gab es zuhauf, laut der kroatischen Sportzeitung Sportske Novosti war Borussia Mönchengladbach jedoch der einzige Verein, der ein konkretes Angebot für den offensiven Mittelfeldspieler abgegeben hat. 20 Millionen Euro sollen die Borussen demnach für Olmo offeriert haben.

"Ich weiß nicht, wie alles ablief. Vielleicht hat Dinamo eine zu hohe Ablöse verlangt, vielleicht wollten auch wir zu viel Geld von einem interessierten Verein. Mein Vater und Berater hat sich darum gekümmert, da müssen Sie ihn fragen“, sagte Olmo selbst. "Vielleicht habe ich mich zu wenig eingesetzt, um einen Transfer zu realisieren.“

Vor allem die hohe Ablöseforderung Dinamos habe laut Sportske Novosti viele Interessenten abgeschreckt, rund 40 Millionen Euro sollen die Kroaten als Preis für den 21-Jährigen aufgerufen haben. "Das ist meiner Meinung nach zu hoch. Nicht, weil ich denke, dass ich weniger wert bin, sondern weil ich in der kroatischen Liga spiele. Für einen Profi in der HNL ist es sehr schwierig, so einen Preis zu erzielen. Natürlich weiß man nicht, was die Zukunft bereithält, aber ich denke, dass der Betrag ein wenig übertrieben ist", sagte Olmo.


Christoph Kramer: Gladbach scoutete einst Leon Goretzka


Mittelfeldspieler Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach hat verraten, dass die Fohlen einst nicht wegen ihm, sondern eigentlich wegen des heutigen Bayern-Stars Leon Goretzka die Spiele des VfL Bochum beobachteten.

"Ich weiß, dass Gladbach damals immer in Bochum zugeguckt hat, weil man meinen Kumpel Leon Goretzka auf dem Schirm hatte", sagte Kramer der Bild und führte aus: "Der war dann aber wohl zu teuer. Und ich habe neben ihm offenbar auch nicht ganz so schlecht gekickt …“


Borussia Mönchengladbach: Alassane Plea angeschlagen - Derby wohl nicht in Gefahr


Stürmer Alassane Plea muss bei Borussia Mönchengladbach derzeit mit dem Training aussetzen. Der Franzose hat "leichte Probleme mit der Wade", wie Fohlen-Trainer Marco Rose bestätigte.

Plea wird daher das Testspiel gegen Wehen heute Abend wohl auch nicht mitmachen. Für das Derby gegen Köln nächsten Samstag wird der Torjäger aber vermutlich wieder zur Verfügung stehen.


Borussia Mönchengladbach: Heute Testspiel gegen Wehen Wiesbaden


Borussia Mönchengladbach will auch in der Länderspielpause im Rhythmus bleiben und hat daher für den heutigen Donnerstag ein Testspiel angesetzt.

Im Sportzentrum Haarwasen in der hessischen Stadt Haiger trifft die Borussia um 18.15 Uhr auf Zweitliga-Aufsteiger Wehen Wiesbaden. Übertragen wird die Partie vom vereinseigenen Sender FohlenTV im LIVE-STREAM.


Gladbach wollte offenbar Marco Richter holen - FCA blieb stur


Borussia Mönchengladbach hat sich im Sommer offenbar intensiv mit einer Verpflichtung von Offensivspieler Marco Richter vom FC Augsburg auseinandergesetzt. Informationen der Sport Bild zufolge habe Gladbach ein Angebot in Höhe von zehn Millionen Euro für den U21-Vize-Europameister vorgelegt.

Die Fohlen seien allerdings mit ihrer Offerte für den 21-Jährigen beim FCA abgeblitzt.