Borussia Dortmund: Michy Batshuayi veröffentlicht rassistische Twitter-Beleidigungen von Atalanta-Fans

Zuletzt aktualisiert
Kommentare()
Nach dem Aus des BVB in der Europa League beleidigen die Tifosi von Atalanta den Stürmer rassistisch. Stöger verurteilte die Anfeindungen scharf.

Die rassistischen Beleidigungen einiger Fans von Atalanta Bergamo gegen Borussia Dortmunds Stürmer Michy Batshuayi ebben nicht ab. Der Stürmer veröffentlichte mehrere Nachrichten, die er in den vergangenen Stunden erhielt, auf seinem Twitter-Profil.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Batshuayi und der BVB warfen in der Zwischenrunde der Europa League Atalanta aus dem Wettbewerb. Dabei beleidigten einige Tifosi den Stürmer im Rückspiel in Italien rassistisch. Später monierte Batshuayi dies, wies aber süffisant daraufhin, dass er noch im Wettbewerb sei und Bergamos Fans nun vor dem TV die Europa League verfolgen müssten.

Den Frust darüber haben einige Atalanta-Fans offenbar noch nicht verdaut. Das Aus des BVB gegen Salzburg im Viertelfinale am Donnerstag war da natürlich ein gefundenes Fressen und man warf auf Twitter Batshuayi rassistische Beleidigungen an den Kopf. Sätze wie "Hey Affe, jetzt warten eine Banane und der Fernseher auf dich", waren dort unter anderem zu lesen.

Die erneuten Anfeidungen gegen seinen Stürmer verurteilte Peter Stöger derweil auf das Schärfste: "Da gibt es keine zwei Meinungen. Im Grunde ist jede Antwort dazu überflüssig. So etwas braucht niemand, ich kann das auch nicht verstehen", sagte der Trainer bei der Pressekonferenz vor der Partie gegen Hannover 96 am Sonntag (15.30 Uhr im LIVETICKER).

"Es gibt viele Dinge, die in Fußballstadien passieren, aber das ist ein soziales Problem. Aber das geht weit über den Fußball hinaus. Schade", fügte Stöger hinzu.

Nächster Artikel:
Joker Politano sticht! Italien besiegt die USA in der Nachspielzeit
Nächster Artikel:
Arkadiusz Milik schießt die DFB-Elf in Lostopf zwei
Nächster Artikel:
BVB-Star Christian Pulisic ist jüngster US-Kapitän aller Zeiten
Nächster Artikel:
Neymar und Kylian Mbappe verletzt: Schwarzer Länderspielabend für PSG
Nächster Artikel:
Nach Kimmichs Krokodil-Move: Das sagt 'Erfinder' Brozovic
Schließen