BVB-Boss Michael Zorc: "Müssen jetzt einen Neustart hinlegen"

Kommentare()
Getty Images
Beim BVB soll sich in der neuen Saison vieles ändern. Michael Zorc kündigt einen Neustart an, einem Bericht zufolge können fünf Stars gehen.

Sportdirektor Michael Zorc von Borussia Dortmund hat im Hinblick auf die neue Saison gravierende Veränderungen angekündigt. "Diese Spielzeit war kein Ruhmesblatt, aber wir haben jetzt Planungssicherheit, mit der wir unsere Vorstellungen umsetzen können. Jetzt müssen wir einen Neustart hinlegen", sagte Zorc nach der 1:3-Niederlage des BVB bei 1899 Hoffenheim am letzten Bundesliga-Spieltag der Saison.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Auch auf Spielerseite wird es den einen oder anderen Wechsel geben", erklärte Zorc weiter. Nach Reviersport-Informationen steht fast ein Drittel des Kaders zur Disposition.

BVB-Spieler wie Sahin und Sokratis vor dem Absprung?

Demnach wäre der BVB bei Sokratis Papastathopoulos, Raphael Guerreiro, Gonzalo Castro, Nuri Sahin und Andre Schürrle bei angemessenen Angeboten gesprächsbereit. Gleichzeitig habe der BVB weiterhin Interesse an einer Verpflichtung von Werder Bremens Thomas Delaney.

"Wir werden das Augenmerk wieder verstärkt auf Werte wie Disziplin, Teamgedanken, Gemeinschaftsgefühl legen. Gewisse Werte muss man vorgeben und auch auf deren Einhaltung achten", kündigte Zorc an. Dies sei zuletzt "aufgrund der Vorfälle in dieser Saison nicht immer so einfach" gewesen.

Stöger geht, Sammer und Kehl verstärken Dortmund

Für den geplanten Neustart haben die Dortmunder bereits diverse Schritte gemacht. Einerseits wird Trainer Peter Stöger den Verein verlassen, andererseits werden Sebastian Kehl und Matthias Sammer zum BVB zurückkehren. Der frühere FCB-Sportvorstand wird die Schwarz-Gelben als externer Berater unterstützen, Ex-Kapitän Kehl wird Leiter der Lizenzspielerabteilung.

Mehr zu Borussia Dortmund:

Schließen