Bleibt Chelseas Michy Batshuayi bei Borussia Dortmund? Michael Zorc ist skeptisch

Kommentare()
Getty Images
Die feste Verpflichtung von Torjäger Batshuayi wird für den BVB eine echte Herausforderung. Das weiß auch Sportchef Michael Zorc.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat sich zurückhaltend geäußert, was die Chancen auf eine Weiterverpflichtung von Stürmer Michy Batshuayi geäußert. Der Belgier ist bis zum Saisonende vom FC Chelsea an die Schwarz-Gelben ausgeliehen und nach seinem starken Start in Deutschland hoffen viele Fans, dass er auch in der kommenden Saison für den BVB auf Torejagd geht.

Özil, Höwedes und Co.: Das wurde aus Schalkes A-Jugendmeistern von 2006

"Die Sachlage hat sich seit seiner Verpflichtung nicht geändert – und schon gar nicht zu unserem Vorteil", erklärte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc dem kicker . Denn mit seinen sechs Scorerpunkten (fünf Treffer, ein Assist) in fünf Spielen , habe sich Batshuayi ins Schaufenster gestellt und sei auch für andere Klubs eine Überlegung wert.

Batshuyi steht bei Chelsea bis 2021 unter Vertrag

Zorc bestätigte: "Er ist er auch noch interessanter für andere geworden." So wird Batshuayi Stand jetzt im Sommer zu Chelsea zurückkehren. Dort war er seit seinem 40-Millionen-Wechsel von Olympique Marseille im Sommer 2016 stets weit von einem Stammplatz entfernt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Mit seinen starken Vorstellungen in der Bundesliga macht der 24-Jährige sich nun eben nicht nur für die Blues wieder interessant, sondern auch für andere Vereine, die möglicherweise eher bereit sind als der BVB, eine horrende Ablösesumme für ihn zu bezahlen.

Batshuayi selbst schwärmt bisher von seiner Zeit bei der Borussia . Sein Vertrag in London läuft indes noch bis 2021.

Schließen