Bestätigt: Arda Turan wechselt vom FC Barcelona zu Basaksehir

Zuletzt aktualisiert
Kommentare()
Beim FC Barcelona stehen mehrere Spieler zum Verkauf einer von ihnen war Arda Turan. Der Türke hat nun einen neuen Klub gefunden.

Der Wechsel von Arda Turan hatte sich angedeutet , nun wurde er vollzogen. Der Türke wird vom FC Barcelona an Basaksehir ausgeliehen, das bestätigten beide Vereine am Samstag.

Real Madrid wollte 2013 Lionel Messi verpflichten

Der 30-Jährige wird bis 2020 an den türkischen Erstligisten ausgeliehen, genauso lange läuft auch noch sein Vertrag bei den Katalanen.

Arda Turan spielte in dieser Saison noch nicht für den FC Barcelona

Während der Leihe kann Barca den Spieler aber jederzeit an einen anderen Klub verkaufen, sollte ein gutes Angebot eingehen.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Allerdings kann Basaksehir den Mittelfeldspieler per Kaufoption, die ebenfalls jederzeit gezogen werden kann, dauerhaft an sich binden. Der Klub aus Istanbul übernimmt außerdem das komplette Gehalt des Ex-Gala-Stars. Dies teilte Barcelonas Vize-Präsident Jordi Mestre während der Vorstellung von Neuzugang Yerry Mina mit.

Arda Turan spielte zuletzt bei Barca unter Trainer Ernesto Valverde keine Rolle mehr und kam in dieser Saison noch nicht zum Einsatz. Nachdem der Turan-Deal über die Bühne gegangen ist, ist bei Barca aber in der aktuellen Transferphase noch nicht Feierabend. Alle aktuellen Transfernews und -gerüchte zum FC Barcelona gibt es hier.

Nächster Artikel:
Nach Ribery-Attacke: TV-Experte Patrick Guillo zu Schlichtungsgespräch an Säbener Straße eingetroffen
Nächster Artikel:
Barca-Verteidiger Clement Lenglet exklusiv: "Wenn der beste Spieler der Welt spricht, sollte man sehr genau zuhören"
Nächster Artikel:
Offiziell: Claudio Ranieri übernimmt beim FC Fulham
Nächster Artikel:
Medien: Real Madrid verpflichtet Exequiel Palacios von River Plate
Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Nächstes England-Juwel im Visier des BVB, Bayern bestätigt Sancho-Interesse
Schließen