Bericht: Eintracht Frankfurt scoutet Yacine Brahimi vom FC Porto

Kommentare()
Portos Yacine Brahimi hat das Interesse einiger europäischer Klubs geweckt. Auch Eintracht Frankfurt soll den Algerier ins Visier genommen haben.

Eintracht Frankfurt hat offenbar Interesse an Yacine Brahimi vom FC Porto. Das berichtet das Liverpool Echo mit Berufung auf die portugiesische Sportzeitung O Jogo.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Demnach seien Scouts der Hessen am Montagabend bei der Begegnung zwischen Porto und Nacional im Estadio do Dragao anwesend gewesen, um den Algerier zu beobachten.

Eintracht Frankfurt bekommt es mit namhafter Konkurrenz zu tun

Offenbar sieht sich die SGE im etwaigen Werben um Brahimi aber namhafter Konkurrenz ausgesetzt. Dem Blatt zufolge sollen auch Späher des FC Everton, von Manchester United, Atletico Madrid, Sevilla und Villarreal vor Ort gewesen sein.

Brahimi spielt seit 2014 beim portugiesischen Spitzenklub. In 191 Pflichtspielen erzielte er 48 Treffer und steuerte 40 Vorlagen bei. Der Vertrag des 28-Jährigen bei Porto läuft im kommenden Sommer aus, sein Marktwert wird auf 26 Millionen Euro taxiert.

Schließen