Bericht: Borussia Dortmund war für Paco Alcacer nicht die erste Wahl

Kommentare()
Borussia Dortmund
Paco Alcacer ist der neue Torjäger im Trikot von Borussia Dortmund. Dabei verfolgten der Stürmer und auch der BVB zunächst andere Pläne.

Bundesligist Borussia Dortmund soll einem Bericht der Sport Bild zufolge nicht der Wunschklub von Neuzugang Paco Alcacer gewesen sein.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Demnach soll der Spanier einen Transfer innerhalb LaLigas präferiert haben. Interesse zeigten Deportivo Alaves und Betis Sevilla. Beide konnten das hohe Gehalt des 24-Jährigen allerdings nicht stemmen.

Borussia Dortmund: Paca Alcacer ist für ein Jahr ausgeliehen

Nun wird der der 13-fache spanische Nationalspieler zunächst für eine Saison im Signal Iduna Park auf Torejagd gehen, am Dienstag wurde der Transfer in trockene Tücher gebracht. Alcacer ist ausgeliehen, der BVB sicherte sich eine Kaufoption.

Bei seiner Vorstellung im Trikot von Schwarz-Gelb zeigte sich Alcacer allerdings hocherfreut über den vollzogenen Transfer: "Das ist eine der besten Ligen der Welt, und der BVB mit diesen unglaublichen Fans und der berühmten Südtribüne hat wahrscheinlich für jeden Fußballspieler etwas Magisches."

Gleichzeitig soll der Spanier beim Bundesligisten auch nicht von Anfang an der Wunschkandidat Nummer eins gewesen sein: In puncto Sturmbesetzung habe Lucien Favre nämlich zunächst auf Mario Mandzukic von Juventus Turin und Alvaro Morata vom FC Chelsea geschielt, so die Sport Bild weiter.

Am Ende aber machte Alcacer das Rennen. Er stürmte seit 2016 für den FC Barcelona und erzielte dort in 50 Pflichtspieleinsätzen 15 Treffer.

Mehr zu Borussia Dortmund, Barcelona und Paco Alcacer:

Schließen