Bericht: AC Mailand nähert sich der Verpflichtung von Chelseas Tiemoue Bakayoko

Kommentare()
Getty
Tiemoue Bakayoko fühlt sich beim FC Chelsea angeblich nicht mehr wohl. Sein Transfer in die Serie A rückt wohl immer näher.

Der AC Mailand schreitet im Transferpoker um Mittelfeldspieler Tiemoue Bakayoko vom FC Chelsea immer weiter voran. Wie Sky Sport Italia, Sportitalia und weitere italienische Medien berichten, sind die Gespräche über einen Transfer ins San Siro in vollem Gange. Zudem sollen am Samstag weitere Telefonkonferenzen rund um die Personalie Bakayoko stattgefunden haben. Generell steht eine Leihe mit einer anschließenden Kaufoption in Höhe von 35 Millionen Euro zur Debatte.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der 23-Jährige, der in den Plänen von Neu-Chelsea-Coach Sarri wohl keine Rolle mehr spielt, will regelmäßig auf dem Platz stehen und strebt deshalb einen Transfer an. Beim ersten Saisonspiel der Blues am Samstag gegen Huddersfield Town stand Bakayoko nicht einmal im Kader.

Wegen Bakayoko? Milan-Boss reist nicht zum Test gegen Real

Als Zeichen für die fortschreitenden Gespräche wurde in italienischen Medien die Tatsache gewertet, dass Milans Technischer Direktor Leonardo nicht nach Madrid zum Freundschaftsspiel der Rossoneri flog.

Bakayoko kam im Sommer 2017 von der AS Monaco an die Stamford Bridge.

Mehr zu Tiemoue Bakayoko und dem AC Mailand:

Schließen