Bei Hannover stockt es auf dem Transfermarkt: Heldt bleibt entspannt

Kommentare()
Getty Images
Hannover 96 steckt nach einer heißen Anfangsphase der Transferphase nun fest und konnte bereits seit einem Monat keinen Neuzugang mehr verkünden.

Hannover 96 hat den Aufstieg in die Bundesliga mit der Verpflichtung von einigen Neuzugängen gefeiert, die den Erstliga-Kader verstärken sollen. So kamen Esser, Schwegler, Ostrzolek und Korb zu Beginn der Transferphase. Der letzte Transfer datiert jedoch vom 7. Juni - und seitdem konnte Manager Horst Heldt keinen Neuzugang mehr verkünden. Obwohl noch Bedarf für einen Innenverteidiger, einen schnellen Offensivaußen und einen Torjäger ist.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Vielleicht passiert morgen was, in zwei oder drei Tagen, in einer Woche oder später. Ich bin auf alle Fälle völlig entspannt", so Held gegenüber Bild. Für Hannover 96 ist der Transfermarkt zur Zeit einfach teuer, daher hofft der Manager darauf, dass sich dieser noch etwas beruhigt, zum Beispiel durch das Ende des Transferfensters in China. 

So hatte Hannover einige namhafte Transfers wie Amine Harit, Denis Bouanga und Jean-Kevin Augustin angeblich im Auge, jedoch fehlte das nötige Geld, um die Wechsel abzuschließen.

Nächster Artikel:
Bundesliga: Nürnberg verliert gegen Hertha und kann Patzer der Konkurrenz nicht nutzen
Nächster Artikel:
Schalke 04 vs. Wolfsburg: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alle Infos zur Bundesliga-Partie
Nächster Artikel:
Premier League: Manchester City mit Pflichtsieg, Arsenal feiert Derby-Triumph über Chelsea, Liverpool jubelt nach Achterbahnfahrt
Nächster Artikel:
Super Bowl LIII 2019: Datum, Termin, Uhrzeit, Ort - wann und wo findet das 53. Finale der NFL statt?
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Schließen