Bayern-Präsident Uli Hoeneß mit leiser Kritik an Robert Lewandowski

Kommentare()
Robert Lewandowski ließ beim Sieg des FC Bayern gegen Schalke einige Hochkaräter liegen, weshalb es anschließend leichte Kritik vom Präsidenten gab.

Präsident Uli Hoeneß vom FC Bayern München war mit der Leistung von Angreifer Robert Lewandowski beim 3:1-Sieg gegen Schalke nicht gänzlich zufrieden.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Angesprochen auf die Leistung des Polen sagte der 67-Jährige in der Mixed Zone schelmisch: "Hätte er eine super Leistung gezeigt, hätte er heute vier Tore gemacht."

FC Bayern: Lewandowski ließ gegen Schalke mehrere Großchancen liegen

Der 30-jährige Lewandowski trat gegen die Königsblauen sowohl als Torschütze als auch Vorbereiter in Erscheinung, ließ aber auch mehrere Großchancen liegen, weshalb Hoeneß nicht von einer super Leistung sprechen wollte.

Lewandowski, der den Rekordmeister gegen Schalke als Kapitän aufs Feld führte, erzielte im Topspiel am Samstagabend seinen 13. Saisontreffer in der Bundesliga.

Schließen