Sven Ulreich ist sicher: Bayern Münchens Manuel Neuer kann gegen den BVB wieder spielen

Kommentare()
Sven Ulreich ist zuversichtlich, dass Stammtorhüter Manuel Neuer gegen Borussia Dortmund wieder zwischen den Pfosten stehen kann.

Ersatztorwart Sven Ulreich vom FC Bayern München hat nach dem 1:1 beim SC Freiburg durchblicken lassen, in den nächsten Tagen wieder von Manuel Neuer abgelöst zu werden.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Auf die Beschwerden, die einen Einsatz des 33-Jährigen am Samstag verhindert hatten , angesprochen, meinte Ulreich zum kicker : "Er hat Wadenprobleme. Das kann zwei, drei Tage dauern. Aber ich gehe davon aus, dass er spätestens im Dortmund-Spiel wieder spielen kann."

Ulreich ärgert sich über Bayerns Defensivverhalten

In Freiburg war der FC Bayern nicht über ein Unentschieden hinausgekommen, bereits nach drei Minuten musste Ulreich hinter sich greifen

Zum frühen 0:1 durch Lucas Höler sagte der 30-Jährige: "Das war sehr ärgerlich. Wir haben es vorher in den Mannschaftssitzungen angesprochen, dass wir sie nicht aus dem Halbfeld flanken lassen wollen, gerade von der linken Seite", ärgerte sich Ulreich über das Defensivverhalten in dieser Szene.

Ulreich: "Leider unsere Chancen liegen gelassen"

"Wir wollten natürlich drei Punkte haben. Wir haben in der ersten Halbzeit aber nicht so ins Spiel gefunden, wie wir uns das vorgestellt haben", analysierte Ulreich die Schwächen und fügte hinzu: "In der zweiten Halbzeit war es besser, wir haben aber leider unsere Chancen liegen lassen"

Durch das 2:0 gegen Wolfsburg ist Borussia Dortmund wieder Tabellenführer und geht mit zwei Punkten Vorsprung in das direkte Duell mit dem FC Bayern am Samstag (18.30 Uhr im LIVE-TICKER ).

Schließen