Bayern Münchens Renato Sanches liebäugelt mit Abschied: "Wenn es das Beste ist, zu gehen, dann gehe ich"

Kommentare()
Trotz der bislang 16 Pflichtspieleinsätze steht weiterhin ein Fragezeichen hinter der Zukunft des Portugiesen. Er lässt sich alle Optionen offen.

Mittelfeldspieler Renato Sanches vom FC Bayern hat preisgegeben, dass er sich mit einem etwaigen Abschied aus München im kommenden Sommer beschäftig. Ausschlaggebend für die Entscheidung seien seine Einsatzzeiten beim deutschen Rekordmeister in der bevorstehenden Rückrunde.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich möchte einfach das Beste für mich und wenn es das Beste ist, zu bleiben, dann bleibe ich", sagte der 21-Jährige gegenüber Sport1 , räumte gleichermaßen jedoch ein: "Wenn es für mich das Beste ist, zu gehen, dann gehe ich."

Bayern München: Renato Sanches steht bis 2021 unter Vertrag

Angesichts der großen Konkurrenz im zentralen Mittelfeld zeigte sich der Portugiese zwar verständnisvoll und betonte, dass er mit seiner aktuellen Situation unter Trainer Niko Kovac grundsätzlich zufrieden sei.

Trotzdem wünsche er sich mehr Spielzeit: "Ich bin glücklich, aber natürlich will ich mehr spielen", so Sanches. Sollte der Durchbruch des 18-fachen portugiesischen Nationalspielers in der Rückrunde ausbleiben, käme ein Wechsel in Frage.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Training ⚽️💯 @thiago6

Ein Beitrag geteilt von RS35🔮 (@renatosanches35) am

In der laufenden Saison wurde Sanches in 16 Pflichtspielen eingesetzt und war dabei an vier Toren direkt beteiligt (ein Tor, drei Assists).

Sein Vertrag bei Bayern läuft noch bis 2021.

Nächster Artikel:
Copa del Rey: Real Madrid trotz Pleite weiter, Girona kegelt Atletico raus
Nächster Artikel:
Real Madrid bei Leganes: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung in der Copa del Rey
Nächster Artikel:
Ronaldos Kopfball reicht: Juventus schlägt Milan und gewinnt die Supercoppa
Nächster Artikel:
Juventus vs. AC Milan: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, Highlights, TICKER und Co. - alles zur Übertragung der Supercoppa
Nächster Artikel:
Lionel Messi vom FC Barcelona verrät: An dieses Tor werde ich mich immer erinnern
Schließen