FC Bayern München - News und Transfergerüchte zum FCB: Stillstand im Hudson-Odoi-Poker

Kommentare()
Chelsea reagiert aktuell nicht auf das Angebot des FCB für Hudson-Odoi. Zudem gibt es Gerüchte um die Münchner und Yannick Carrasco. Alle FCB-News.

Der FC Bayern München hat seine Vorbereitung auf die Rückrunde mit einem Sieg beim Telekom Cup 2019 abgeschlossen. Die Roten gewannen das Finale des Turniers in Düsseldorf gegen Borussia Mönchengladbach.

Erlebe die Highlights des FC Bayern in der Bundesliga auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Viel Lob gab es anschließend für Alphonso Davies, der sein Debüt im Dress der Münchner gefeiert und dabei angedeutet hatte, dass er zu einer Verstärkung werden kann.

Gerüchte kursieren indes um eine Rückkehr von Yannick Carrasco nach Europa. Die Frau des Ex-Atletico-Stars bestätigte eine Offerte aus Deutschland.

Gleichzeitig wartet der FC Bayern noch immer auf eine Antwort des FC Chelsea auf das Angebot für Callum Hudson-Odoi.

Alles Wissenswerte zum FC Bayern am Montag erfahrt Ihr hier!

 

FC Bayern: Stillstand im Poker um Chelsea-Juwel Hudson-Odoi


Der FC Chelsea reagiert aktuell nicht auf das Angebot des FC Bayern München für Callum Hudson-Odoi. Nach Informationen von Goal und SPOX hatten die Münchner im vierten Anlauf eine Offerte in Höhe von 39 Millionen Euro bei den Blues hinterlegt.

Chelsea hofft indes, Hudson-Odoi doch noch von einem Verbleib überzeugen zu können. Der Spieler wiederum präferiert weiterhin einen Transfer zum deutschen Rekordmeister. 

Alle Infos zu den neuesten Entwicklungen um Hudson-Odois möglichen Wechsel zum FC Bayern gibt es HIER.

Callum Hudson-Odoi Chelsea 2019

 

Holt der FC Bayern München Yannick Carrasco?


Die Ehefrau des belgischen Nationalspielers Yannick Carrasco hat bestätigt, dass Ihr Mann Interesse bei einem Bundesligisten geweckt habe. Momentan steht Carrasco noch beim chinesischen Erstligisten Dalian Yifang unter Vertrag.

"Er wurde von vielen Vereinen angerufen, viele Vereine sind interessiert, Yannick hat Angebote aus Deutschland, Spanien, England und Italien erhalten", sagte Noemie Happart gegenüber dem belgischen Rundfunksender RTBF. Vor ziemlich genau einem Jahr hatte es Gerüchte gegeben, der FC Bayern zeige Interesse an dem damaligen Star von Atletico Madrid.

Yannick Carrasco Belgium

 

Alphonso Davies' vielversprechendes Debüt beim FC Bayern


Alphonso Davies feierte beim Telekom-Cup-Finale gegen Borussia Mönchengladbach sein Debüt für den FC Bayern München. Dabei machte der 18-jährige kanadische Offensivspieler einen vielversprechenden Eindruck. Chancen auf Einsätze könnten sich ihm früher bieten, als zunächst gedacht.

Hier gibt es die ausführliche Analyse zum ersten Davies-Auftritt im Dress des FCB.

Alphonso Davies Bayern Munchen 2018-19

 

BVB-Star Axel Witsel lassen Kampfansagen des FC Bayern kalt


Kampfansagen aus München lassen Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Axel Witsel kalt. "Das ist ein Spiel, nichts anderes. Was sollen die Bayern in ihrer Situation auch sonst sagen? Wir sind gut beraten, uns nur auf uns zu konzentrieren", reagierte Witsel im kicker unbeeindruckt auf die forschen Worte aus Richtung des FC Bayern.

Ein Zeichen setzen will die Borussia direkt zum Start der Rückrunde gegen RB Leipzig: "Unser Ziel kann nur lauten, dort zu gewinnen, um direkt wieder in einen positiven Lauf zu kommen. Ein Sieg würde uns enormen Schub verleihen."

Axle Witsel Javier Marrtinez Dortmund FC Bayern 10112018

 

Davies-Debüt beim FC Bayern: Das sagen David Alaba und Co.


 

Podolski nimmt Ribery in Schutz: "Scheißegal, ob Gold-Steak oder Döner"


Der ehemalige deutsche Nationalspieler Lukas Podolski ist seinem ehemaligen Teamkollegen Franck Ribery im Zuge der Steak-Affäre zur Seite gesprungen. "Ob das Steak Gold, Silber oder Bronze ist, ist mir am Ende scheißegal. Ich glaube, er ist dadurch kein anderer Mensch, ob er jetzt ein 'Gold-Steak' isst oder einen Döner", sagte der 33-Jährige am Rande eines Hallenturniers in Gummersbach.

Insgesamt halte er die Aktion des Franzosen für "nicht so dramatisch, wie sie in den Medien dargestellt wurde", sagte Podolski.

Franck Ribery FC Bayern 19122018

 

Alphonso Davies lässt sein Talent aufblitzen



Letzten Härtetest bestanden: Bayern München gewinnt Telekom-Cup 2019


Bayern München hat die zehnte Auflage des Telekom-Cups gewonnen. Der deutsche Rekordmeister setzte sich im Finale gegen Borussia Mönchengladbach mit 4:2 im Elfmeterschießen durch und sicherte sich dadurch seinen fünften Titel bei diesem Vorbereitungsturnier. Nach 45 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Auf dem dritten Platz landete Aufsteiger und Gastgeber Fortuna Düsseldorf durch ein 3:1 im kleinen Finale gegen Hertha BSC.

Niko Kovac Bayern 01122018


Alexander Lungwitz: Das ist Bayern Münchens Abwehrtalent


Abwehrspieler Alexander Lungwitz lief im Finale des Telekom Cup 2019 erstmals für die Profis des FC Bayern auf.

Hier gibt es alles Wissenwerte zum jungen Defensivtalent der Roten.

Alexander Lungwitz Bayern München


Stefan Effenberg kritisiert Strategiewechsel: "Birgt eine Gefahr"


Beim FC Bayern München merkt man anhand der Transferstrategie, dass ein Umbruch bevorsteht. Zuletzt holten die Bayern Alphonso Davies (18), nun soll Callum Hudson-Odoi (18) der nächste Youngster sein.

Stefan Effenberg sieht darin allerdings die Ziele des deutschen Rekordmeisters gefährdet. "Es birgt eine Gefahr, wenn man nur junge Spieler verpflichtet. Der Anspruch der Bayern ist es, jedes Jahr die Champions League zu gewinnen. Mit vielen jungen Spielern wird das nicht funktionieren", sagte SPORT1 -Experte im CHECK24 Doppelpass.

Demnach empfinde er auch eine fehlende Entwicklung im Nachwuchsleistungszentrum der Münchner: "Es spricht nicht für das Nachwuchsleistungszentrum der Bayern. Es spricht nicht für die Nachwuchsarbeit, wenn die Bayern jetzt nur junge Spieler verpflichten wollen. Die Tür ist zu. Es wird ein Zeichen gesetzt, dass die Qualität nicht reicht."

Stefan Effenberg 2015


Bayern will angeblich Alvaro Morata holen


Der FC Bayern hat angeblich Interesse an Chelsea-Stürmer Alvaro Morata. Wie Express Sport berichtet, sollen die Münchner den spanischen Stürmer bis Saisonende ausleihen wollen.

Danach wolle man entscheiden, ob man Morata fest verpflichten möchte. Der 26-Jährige ist bei Chelsea aktuell kein Stammspieler und will offenbar weg, auch Atletico Madrid und der FC Barcelona sollen Interesse haben.

Alvaro Morata Chelsea 2018

Schließen