Australien: Markus Babbel wird neuer Trainer bei den Western Sydney Wanderers

@Twitter WS Wanderers FC

Der frühere Nationalspieler Markus Babbel hat beim australischen Erstligisten Western Sydney Wanderers einen neuen Trainerjob gefunden. Der Klub bestätigte am Samstag auf seiner Homepage die Verpflichtung des 45 Jahre alten Europameisters von 1996 als Nachfolger des freigestellten Spaniers Josep Gombau. Babbel unterschrieb einen Dreijahresvertrag in der einwohnerreichsten Stadt Australiens.

Erlebe alle Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich hatte gute Gespräche mit der Klubführung, als sie mich in Deutschland besuchte. Ich konnte das Fieber in ihren Augen sehen, während sie von den Visionen des Klubs erzählten", sagte Babbel, der in der Bundesliga den VfB Stuttgart, Hertha BSC und die TSG Hoffenheim trainiert hatte.

Artikel wird unten fortgesetzt

Babbel bei Luzern entlassen

Wanderers-Clubchef Paul Lederer ergänzte, dass man mit dem Klub ehrgeizige Ziele verfolge, für deren Umsetzung der 51-malige Nationalspieler Babbel genau der richtige Trainer sei. "Es ist ein fantastischer Coup für uns", sagte Lederer. 2014 hatten die Wanderers überraschend die AFC Champions League gewonnen. 

Babbel war Anfang des Jahres beim Schweizer Erstligisten FC Luzern entlassen worden, nachdem er zuvor über interne Probleme geklagt hatte. Seine aktive Laufbahn hatte der langjährige Spieler von Bayern München 2007 beim VfB Stuttgart beendet.

Mehr zum Trainerkarussell: