Transfergerücht: Atletico Madrid zeigt Interesse an Bayer Leverkusens Angreifer Lucas Alario

Kommentare()
Getty Images
Der Argentinier spielt seit seiner Ankunft in Leverkusen teilweise noch unter seinen Erwartungen. Trotzdem soll nun Atletico an Alario dran sein.

Der spanische Spitzenklub Atletico Madrid ist offenbar an einer Verpflichtung von Angreifer Lucas Alario von Bayer Leverkusen interessiert. Wie TyC Sports berichtet, seien die Rojiblancos bereit, rund 30 Millionen Euro für den Argentinier auszugeben.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dem Bericht zufolge sei ein etwaiger Deal zwischen Atletico und Leverkusen bereits fortgeschritten. Bereits im vergangenen Januar liebäugelte Alario mit einem Wechsel, die Klubverantwortlichen sprachen sich aufgrund der dünnen Personaldichte im Kader jedoch gegen einen Transfer aus.

Bayer Leverkusen: Lucas Alario steht bis 2022 unter Vertrag

Leverkusens Trainer Peter Bosz vertraute zuletzt weniger auf die Dienste des 26-Jährigen und verzichtete in den vergangenen beiden Ligaspielen in Gänze auf ihn.

Alario war im Sommer 2017 von River Plate nach Leverkusen gewechselt und erzielte seither 18 Tore in 54 Pflichtspieleinsätzen. Sein Vertrag bei Bayer läuft noch bis 2022.

Schließen