Arsene Wenger kündigt Pause vor Zukunftsentscheidung an: "Momentan etwas verwirrt"

Kommentare()
Getty
Arsene Wenger wird am Ende der Saison als Trainer des FC Arsenal aufhören, ist sich über seine Zukunft aber noch nicht ganz im Klaren.

Arsene Wenger, scheidender Coach des FC Arsenal, hat sich zu seiner Zukunft geäußert und offenbart, dass er seine Entscheidung über seine Zukunft mit etwas Abstand treffen will.

"Ich bin momentan etwas verwirrt und habe entschieden, etwas Distanz zu gewinnen", sagte er gegenüber Sky Sports. Kürzlich hatte er seinen Rücktritt bekannt gegeben. Nach 22 Jahren bei den Londonern ist für ihn im Sommer Schluss.

Wenger: "Vier bis fünf Wochen sollten reichen"

An Angeboten wird es dem Elsässer nicht mangeln, er will sich aber reiflich überlegen, wie es für ihn weitergeht. "Vier oder fünf Wochen sollten reichen, dann werde ich meine Entscheidung treffen", kündigte er an.

Wenger saß bislang in fast 1200 Spielen auf der Trainerbank der Gunners. Daher sei es für ihn längst nicht mehr nicht nur ein normaler Job gewesen. "Arsenal war mein Leben, daher ist es natürlich etwas Besonderes", offenbarte der 68-Jährige.

Schließen