Argentinien: Lionel Scaloni bleibt Trainer der Nationalmannschaft

Kommentare()
@Argentina
Der argentinische Fußballverband legt sich fest: Lionel Scaloni bleibt weiter Trainer der Albiceleste – bis mindestens zum nächsten großen Turnier.

Der bisherige Interimstrainer Lionel Scaloni wird die argentinische Nationalmannschaft auch weiterhin betreuen. Das gab der argentinische Fußballverband AFA am Donnerstag offiziell bekannt.

Der 40-Jährige wird damit mindestens bis zum Ende der Copa America 2019, die vom 14. Juni bis 7. Juli kommenden Jahres in Brasilien stattfinden wird, bei der Albiceleste an der Seitenlinie stehen.

Lionel Scaloni: Zuerst Co-, dann Intermins-, jetzt Cheftrainer

Scaloni ist bereits seit 2017 für die Stars des Vizeweltmeister von 2014 mitverantwortlich. Zuerst arbeitete als Co-Trainer für Jorge Sampaoli, der nach der enttäuschenden WM seinen Hut nehmen musste. Danach wurde Scaloni vom Verband am 2. August gemeinsam mit Pablo Aimar zum Interimstrainer ernannt.

Er ist nach Gerardo Martino, Edgardo Bauza und Sampaoli der vierte Trainer bei Argentinien in den vergangenen vier Jahren. In bislang sechs Partien unter seiner Leitung wurden vier Siege gefeiert. Nur einmal musste sich sein Team geschlagen geben – beim 0:1 gegen Brasilien im vergangenen Oktober.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Als Spieler absolvierte Scaloni insgesamt sieben Einsätze für die Albiceleste.

 

Schließen