Argentinien: Lionel Messi deutet Abschied aus Nationalmannschaft nach der WM an

Kommentare()
Getty Images
Mit der Nationalmannschaft gewann Lionel Messi noch keinen großen Titel. Nun denkt er daran, nach der WM nicht mehr für Argentinien aufzulaufen.

Argentiniens Kapitän Lionel Messi spielt mit dem Gedanken, seine Karriere in der Nationalmannschaft nach der Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu beenden.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Im Gespräch mit der Sport meinte der 30-Jährige über eine Fortsetzung seiner Laufbahn in der Albiceleste: "Ich weiß es noch nicht. Es wird davon abhängen, wie wir abschneiden."

Messi über Final-Teilnahmen: "Nicht einfach"

"Dass wir drei Endspiele in Folge verloren haben, hat dazu geführt, dass Meinungsverschiedenheiten zwischen der argentinischen Presse und mir entstanden sind", begründete Messi seine Gedanken an ein Aus in der Nationalelf.

 

Demnach wisse der Linksfuß die Final-Niederlagen, unter anderem gegen Deutschland 2014, durchaus einzuordnen: "Das ist nicht einfach und drei Endspiele zu erreichen, muss wertgeschätzt werden. Es stimmt, dass es um das Gewinnen geht. Aber leicht ist es trotzdem nicht."

In Russland tritt Messi mit seinem Team in der Vorrunde gegen Island, Kroatien und Nigeria an. Seit 2005 spielt der Star des FC Barcelona für die A-Nationalmannschaft, gewann mit ihr jedoch noch keinen großen Titel.

Mehr zu Lionel Messi und Argentinien:

Schließen