Chelseas Antonio Rüdiger: Bester Spieler der Welt? "Erst Messi, dann Hazard"

Kommentare()
Getty
Kürzlich im direkten Duell auf ihn getroffen, schwärmt Antonio Rüdiger von Kylian Mbappe. Die Weltbesten sind für ihn aber zwei andere.

Verteidiger Antonio Rüdiger hat in höchsten Tönen von PSG-Angreifer Kylian Mbappe geschwärmt, gleichzeitig allerdings betont, dass er Lionel Messi vom FC Barcelona und seinen Chelsea-Teamkollegen Eden Hazard noch stärker sieht als den 19-jährigen Franzosen.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Mbappe ist unglaublich schnell, wirklich gut. Um ihn zu stoppen, muss man im Team agieren - wenn man es alleine probiert, dann mal viel Glück", sagte Rüdiger, der vergangenen Donnerstag im Nations-League-Spiel mit Deutschland gegen Frankreich im direkten Duell auf Mbappe traf, der Mail on Sunday. "Aber für mich ist der beste Spieler der Welt Messi, dann kommt Hazard", so der 25-jährige Nationalspieler weiter.

Antonio Rüdiger bei Chelsea absolute Stammkraft

Bei Chelsea ist Rüdiger derzeit neben David Luiz in der Innenverteidigung gesetzt, fühlt sich unter dem neuen Trainer Maurizio Sarri wohler als unter dessen Vorgänger Antonio Conte: "Er ist ein Trainer, der nie zufrieden ist, der immer sagt, dass du es noch besser machen kannst. Das hält dich auf Trab", lobte er Sarris Arbeit.

Rüdiger, der mit dem DFB-Team am Sonntagabend (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) in einem Testspiel auf Peru trifft, hat für die Londoner bisher alle fünf Pflichtspiele der neuen Saison über 90 Minuten bestritten. 2017 war der frühere Stuttgarter für 35 Millionen Euro von der Roma zu Chelsea gewechselt, steht bei den Blues noch bis 2022 unter Vertrag.

Mehr zu Antonio Rüdiger, Eden Hazard und Lionel Messi:

Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Hannover 96: Kind nennt Berichte über Trennung von Breitenreiter "Spekulationen"
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng vor Wechsel - alle News und Gerüchte
Schließen