Angriff auf Daum: Spieler mussten Bus schieben

Kommentare()
Getty
Christoph Daum hat mit Rumänien die WM-Quali verpasst. Seine Entlassung steht offenbar kurz bevor. Nun gibt es heftige Vorwürfe aus der Mannschaft.

Nationaltrainer Christoph Daum hat mit Rumänien die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland verpasst. Die Entlassung des 63-Jährigen ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Nun gibt es heftige Vorwürfe aus der Mannschaft.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"In der Kabine sollte Ruhe herrschen, keiner durfte was sagen. Einmal mussten wir aus dem Bus aussteigen und ihn schieben. Erst fünf Mann, dann alle Spieler. Ich sagte: Wo sind wir hier? Sind wir im Kindergarten?", wird Nationalspieler Gabriel Torje von der rumänischen Zeitung Gazeta Sporturilor zitiert.

Ganz abgesehen von den Vorwürfen geht selbst Daum davon aus, seinen Job bald los zu sein. "Es ist hier eigentlich nur noch die Frage, wie man das vernünftig zu Ende führt", sagte er der Bild.

Schließen