Ajax-Keeper Andre Onana: "Auch Overmars und van der Sar schuld"

Kommentare()
ProShots
Nach einer enttäuschenden Saison von Ajax Amsterdam holt Andre Onana zum Rundumschlag aus. Dabei bekommt auch die Vereinsführung ihr Fett weg.

Ajax Amsterdams Torhüter Andre Onana hat die Klubführung um Marc Overmars und Edwin van der Sar nach der 0:3-Niederlage gegen die PSV Eindhoven heftig kritisiert. Hauptgrund für seinen Rundumschlag ist der Ausverkauf, den der niederländische Rekordmeister im vergangenen Sommer hinnehmen musste.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Das ist nicht nur die Schuld des Trainers", erklärte der Nationalspieler Kameruns nach der herben Pleite gegen PSV in der Mixed Zone. "Auch Marc Overmars und Edwin van der Sar – sie alle haben gleichermaßen Schuld daran, dass sie uns scheiße spielen lassen."

Abgänge von Sanchez, Klaassen und Co. nicht zu kompensieren

In der vergangenen Saison verpasste Ajax den Titel in der Eredivisie nur knapp und schaffte es in der Europa League bis ins Finale. "Wir hatten ein sehr gutes Team und das ist jetzt komplett weg", schimpft der 22-jährige Torwart. "Der Wiederaufbau ist nicht einfach", fügte er hinzu.

Nach dem verlorenen Finale gegen Manchester United verließen unter anderem Davinson Sanchez (Tottenham Hotspur), Davy Klaassen (FC Everton), Jairo Riedewald (Crystal Palace), Kenny Tete (Olympique Lyon) und auch Trainer Peter Bosz (Borussia Dortmund) den Verein.

Aufgrund der enttäuschenden Entwicklung des Hauptstadtklubs pocht nun auch Onana auf einen Wechsel: "Ich kann bleiben und versuchen, in der nächsten Saison Meister zu werden, aber falls etwas Besseres kommt, dann bin ich weg. Ich bin für den nächsten Schritt bereit."

Schließen