AC Mailand: Fans beschimpfen Gianluigi Donnarumma, bis der in Tränen ausbricht

Kommentare()
Milan siegte in der Coppa Italia mit 3:0 gegen Verona, die Partie wird allerdings aus anderen Gründen in Erinnerung bleiben.

Gianluigi Donnarumma wurde beim Spiel in der Coppa Italia zwischen dem AC Milan und Hellas Verona von eigenen Fans verbal attackiert. Der Torhüter brach anschließend in der Kabine in Tränen aus.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Grund für die Anfeindungen der eigenen Fans waren die neuen Meldungen zur Zukunft des Juwels. Im Sommer hatte Donnarummas Berater Mino Raiola mit dem AC Milan um einen neuen Vertrag gerungen, letztlich verlängerte der 18-Jährige. Zuletzt deutete Raiola allerdings an, seinen Schützling im Sommer aus dem neuen Arbeitspapier herausklagen zu wollen.

"Verschwinde, unsere Geduld hat eine Ende!"

Der Berater pocht dabei auf eine "Verletzung der Moral" und behauptet, dass Donnarumma bei der Unterschrift hohem psychologischem Druck ausgesetzt gewesen sei, was die Unterschrift ungültig machen würde. Dies verärgerte die Fans des AC Milan, die ihrem Ärger im Pokalspiel gegen Hellas  (3:0) Luft machten.

"Verletzung der Moral heißt also, sechs Millionen Euro zu verdienen und deinen parasitären Bruder zu ernähren? Verschwinde, unsere Geduld hat ein Ende!", stand auf einem großen Banner, das die Ultras des Klubs vor und während der Partie in die Höhe hielten. 

Die Milan-Anhänger spielten dabei auf Donnarummas Bruder Antonio an, der sich gerüchtehalber nur im Klub hält, weil er mit Gianluigi verwandt ist. Während des Aufwärmens wurde der 18-Jährige Opfer von Beschimpfungen: "Donnarumma, du Stück Scheiße!"

Gattuso stellt sich vor Donnarumma

Wie in der Serie A üblich, wurden die Spieler kurz vor Anpfiff auch von einer Kamera in die Kabine begleitet. Dort war zu sehen, wie Donnarumma unter Tränen von Mitspieler Leonardo Bonucci getröstet werden musste. Trainer Gennaro Gattuso bekannte sich im Anschluss an die Partie klar zu seinem Torhüter.

Milan fans banner against Donnarumma

"Er ist ein 18 Jahre altes Kind, natürlich hat ihn das erschüttert. [...] Für sein Alter ist er der beste Torhüter der Welt. Er wird immer in meinem Schutz stehen." Gattuso fügte an: "Ich fühle mich schrecklich, diese Leute greifen ein Kind an. Er ist kein Monster und verdient das nicht."

"Wissen, woher die Fäule kommt"

Sportdirektor Massimiliano Mirabelli stellte sich ebenfalls auf die Seite des Spielers. "Gigio ist ein außergewöhnlicher Kerl, ich habe vor wenigen Minuten mit ihm gesprochen und er hat zu keiner Sekunde gesagt, dass er den Verein verlassen möchte", machte er nach der Partie deutlich.

Mirabelli weiter: "Wir verstehen, dass unsere Fans verärgert sind, aber sie sollten lieber die Gegner verhöhnen und nicht unsere eigenen Spieler." Er deutete einen Konflikt mit Raiola an: "Wir müssen ihn beschützen, denn wir alle wissen, woher die Fäule kommt."

Schließen