Abschied nach sieben Jahren: Stefan Lichtsteiner verlässt Juventus Turin

Kommentare()
Getty Images
Der Schweizer hat seinen Weggang aus Turin am Samstagabend offiziell verkündet. Er will weiterspielen, aber nicht in Italien bleiben.

Abwehrspieler Stefan Lichtsteiner verlässt den italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Dies verkündete der Routinier am Samstagabend nach dem 3:1-Sieg der Bianconeri in der Serie A gegen den FC Bologna bei Sky Italia.

Duell der Erzrivalen: Alle Infos zu El Clasico

Lichtsteiner, dessen Vertrag in Turin nach der laufenden Saison ausläuft, erklärte: "Dies sind meine letzten Tage bei Juventus. Ich brauche neue Herausforderungen und frische Motivation."

Lichtsteiner wechselte 2011 von Lazio zu Juventus

Der 34-Jährige war einst vom OSC Lille in die Serie A gewechselt und nach drei Jahren bei Lazio Rom schließlich 2011 zu Juve gekommen. Er stellte klar, dass er Italien nun verlassen wird: "Meine Zukunft liegt außerhalb Italiens. Ich werde aber noch nicht sagen wo, denn ich habe noch nichts unterschrieben."

Im Juventus-Dress gewann der 94-fache Nationalspieler unter anderem sechs Meisterschaften und viermal den italienischen Pokal.

Nächster Artikel:
Marcelo: Real Madrid hat den besten Spieler der Welt verloren
Nächster Artikel:
Galatasaray verhandelt mit Manchester City über mögliche Kooperation - Innenverteidiger Mangala soll kommen
Nächster Artikel:
Lazio Rom wohl mit Interesse an Daniel Caligiuri von Schalke 04
Nächster Artikel:
Mario Balotelli veräppelt Thomas Müller vom FC Bayern
Nächster Artikel:
Real Madrid vs. Rayo Vallecano: LIVE-STREAM, TV, LIVE-TICKER, Aufstellungen – alles zur LaLiga-Partie
Schließen