News Spiele
Mit Video

1. FC Köln entlässt Teammanager Denis Lapaczinski wegen Impfverweigerung

15:41 MEZ 27.12.21
Denis Lapaczinski 1 FC Koln 2020
Seine Haltung zur Corona-Schutzimpfung hat Ex-Profi Denis Lapaczinski offenbar seinen Job beim 1. FC Köln gekostet.

Der 1. FC Köln hat Teammanager Denis Lapaczinski angeblich mit sofortiger Wirkung freigestellt. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, habe sich der Bundesligist von dem 40-Jährigen getrennt, weil dieser sich nicht impfen lassen wolle.

Lapaczinski war schon vor einigen Wochen freigestellt worden, seine Aufgaben wurden innerhalb des Trainerstabs verteilt.

FC Köln: Laux folgt auf Lapaczinski

Zunächst wurde mit dem Gedanken gespielt, Lapaczinski im neuen Jahr wieder an Bord zu holen. Kurz vor dem Jahreswechsel hätten sich die Verantwortlichen der Geißböcke aber endgültig gegen eine weitere Zusammenarbeit entschieden.

Lapaczinskis Einstellung gegenüber der Corona-Impfung sei nicht mehr tragbar gewesen. Zumal er täglich im engen Kontakt zur 100 Prozent geimpften Mannschaft steht. Das sei nicht mit dem öffentlichen Kampf von Köln gegen Corona vereinbar.

Lapaczinski, der nach einer COVID-Erkrankung als Genesener gelten soll, wird nach Informationen der Bild-Zeitung eine Abfindung kassieren. Auf Express-Nachfrage wollte sich bisher keiner der Verantwortlichen zu der Personalie äußern.

Die Nachfolge wird demnach Marius Laux antreten. Der 35-Jährige hatte seine Karriere nach fast 400 Spielen für die zweite Mannschaft kurz vor Weihnachten beendet und übernimmt somit nun die Organisation rund um die Mannschaft sowie die persönliche Betreuung der Spieler.