News Spiele
Transfers

1. FC Köln: Anthony Modeste schließt China-Wechsel nicht aus

08:03 MESZ 19.05.17
Anthony Modeste FC Köln 05052017
Kölns Torjäger lockt aus China das große Geld. Der Stürmer hört sich das Angebot an und lässt seine Zukunft offen.

Anthony Modeste vom 1. FC Köln spielt mit Abschiedsgedanken. Grund sind wohl 44 Millionen Euro aus China, die den Stürmer durchaus ins Grübeln bringen.

Toni Kroos schließt Rückkehr in die Bundesliga aus

"Viele Spieler gehen nach China und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mich das Angebot nicht interessiert", antwortet Modeste in der Bild auf einen Bericht der L'Equipe angesprochen. Die französische Sportzeitung hatte eine Offerte aus China offiziell gemacht, die Modeste über vier Jahre 44 Millionen Euro Gehalt einbringen soll.

Der Torjäger aus Köln könnte seine Gage damit vervielfachen. Mit 29 Jahren geht es wohl auch um den letzten großen Vertrag, weshalb Modeste durchaus mit dem Gedanken spielt, das Angebot anzunehmen. Problem: In Köln steht er noch bis 2021 unter Vertrag.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Modeste führt aus: "Im Winter war nicht der Moment zu wechseln. Ich wollte nicht mitten in der Saison meine Teamkollegen im Stich lassen. Außerdem hatte der Verein schon Nein gesagt, bevor ich überhaupt gefragt worden war, ob ich gehen will."

In der laufenden Saison konnte Modeste in 33 Spielen 25 Tore erzielen. Im Pokal gelangen ihm zudem in drei Einsätzen zwei Treffer. Er verlängerte im Juli 2016 seinen Vertrag, die Kölner könnten also eine entsprechende Ablösesumme einfordern.