thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 14. Januar 2012
  • • 16:00
  • • Old Trafford, Manchester
  • Schiedsrichter: P. Walton
  • • Zuschauer: 75444
3
ENDE
0

3:0! Paul Scholes trifft, Wayne Rooney verzweifelt an Adam Bogdan

3:0! Paul Scholes trifft, Wayne Rooney verzweifelt an Adam Bogdan

Getty Images

Während Wayne Rooney neben einem Elfmeter auch eine Chance nach der anderen vergab, leitete Uniteds Rückkehrer einen niemals gefährdeten Sieg gegen enttäuschende Wanderers ein.

Manchester. Manchester United hat im Kampf um die Spitzenplätze überlegen 3:0 gegen die Bolton Wanderers gewonnen. In die Torschützenliste durfte sich neben Danny Welbeck und Michael Carrick auch Oldie Paul Scholes eintragen.

United mit Offensiv-Drang

In der ersten Viertelstunde bestimmte United das Spiel und ließ den Ball schnell nach vorne laufen, Bolton strahlte keine Gefahr aus. In der dritten Minute scheiterte Daniel Welbeck an Bolton-Keeper Adam Bogdan, nur drei Minuten später kam Valencia frei in den Strafraum und schlug den Ball hart aber kurz und flach in die Mitte, sodass Cahill ihn fast ins eigene Tor abgeprallt hätte. Doch der Verteidiger bewies Balance, stoppte das Leder und klärte.

Keine Torchancen für Bolton

Manchester biss sich am Strafraum der Gäste fest. Hin und wieder schlichen sich Fehlpässe ein. Bolton war ganz auf Konter aus und brachte außer einem ungfährlichen Fernschüsschen nicht viel zustande. Zat Knight klärte zweimal zur Ecke (14.). Beim zweiten Versuch erreichte der Ball Paul Scholes auf der rechten Seite. Der Rückkehrer bewahrte Ruhe und bewies Übersicht mit einem klasse Pass auf die andere Seite zu Valencia, der den Ball flach und hart in den Sechzehner schlug - Bogdan musste sich hinwerfen und den Ball parieren.

Rooney verschießt Elfmeter


In der 16. Minute spielte Wayne Ronney Welbeck in den Lauf, doch der Youngster blieb hängen und passte zurück auf Rooney, dessen Schuss aber abgewehrt wurde. Vier Minuten nach dieser Aktion setzte sich Valencia im Elfer durch und konnte von Knight nur noch mit einem Schubser aufgehalten werden. Doch nachdem Knight dafür die gelbe Karte sah, hielt Bogdan sein Team weiter auf Kurs, denn er flog bei Rooneys Elfmeter erstens in die richtige Richtung und zweitens war Rooneys Schuss nicht platziert genug.

Scholes trifft in der 45. Minute


Immer wieder scheiterte Englands Nationalstürmer am Torhüter der Wanderers, der einen wirklich guten Tag erwischt hatte und gleich mehrere Male Schüsse von United abwähren konnte. Weil Fußball aber ein Sport ist, der gerne Geschichten schreibt passierte noch vor der Pause, was passieren musste: Nach einem Riesendurcheinander erreichte der Ball am Fünfer irgendwie Manchesters Rückkehrer Paul Scholes, der nicht lange fackelte und wie zu seinen besten Zeiten den Ball eiskalt im Netz der Gäste versenkte.

Rooney weiterhin ohne Glück

Nach Beginn der zweiten Hälfte hatten endlich mal die Gäste eine Möglichkeit. Mark Davies setzte sich durch und kam dem Kasten von Lindegaard gefährlich nahe. Anstatt selber zu schießen, passte er ungehindert auf Ngoc, dessen Schuss aber noch abgeblockt wurde (49.). Unterdessen avancierte Wayne Rooney immer mehr zum Pechvogel der Partie. In der 55. Minute spielte er auf Welbeck, der den Ball anstatt zu schießen nochmal zurückgab. Rooneys Schuss ging in die Hose, was den bulligen Stürmer sichtbar verärgerte. Sechs Minuten danach passte Nani passt den Ball schnell innerhalb des Fünfers an Keeper Bogdan vorbei, Rooney warf sich hin und konnte den Ball nicht in das leere Tor unterbringen (61.).

Welbeck und Carrick erhöhen

Ein kleines Erfolgserlebnis gab es für Wayne Rooney dann doch noch. Immerhin bereitete er neben dem 1:0 auch noch den zweiten Treffer vor. Der Angreifer setzte sich auf der linken Seite durch und spielte den Ball weiter auf Welbeck, der zwar zu Fall gebracht wurd, den Ball aber noch an Bogdan vorbeischieben konnte (74.). Vorlagengeber und Schütze wurden anschließend behandelt, für Welbeck ging es nicht weiter. In der 83. Minute setzte Carrick noch einen drauf. In der Mitte wurde er angespielt und hatte genug Zeit, sich die Ecke auszusuchen. Außerhalb des Strafraums platzierte der Mittelfeldspieler den Ball unten rechts und erzielte damit das schönste Tor des Tages.

Eure Meinung: Hat Euch die Leistung von Manchester gegen Bolton überzeugt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Transfermarkt LIVE! Alle Winterwechsel auf Goal.com!

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig