Zweimal die 5! Die Bayern-Spieler nach dem Remis gegen Ajax in der Einzelkritik

Kommentare()
CHRISTOF STACHE
Der FC Bayern München kommt gegen Ajax nicht über ein 1:1 hinaus. Insbesondere zwei Akteure erwischen keinen guten Tag. Die Einzelkritik.

  1. Getty Images

    Manuel Neuer

    Der Kapitän musste in seinem ersten Champions-League-Spiel seit einem Jahr deutlich häufiger eingreifen als gedacht. Reagierte besonders im ersten Durchgang zweimal ganz stark. Leistete sich in der Folge allerdings einen kleinen Fauxpas, als er aus einem Ajax-Spieler die Kugel in den Fuß spielte. Letztlich kam er in dieser Situation glimpflich davon. Lenkte Schönes Kracher in der Nachspielzeit noch an die Latte.

    Note: 2,5

  2. Getty Images

    Joshua Kimmich

    Ihm merkt man die vielen Spielminuten mittlerweile etwas an, obwohl er stets versucht, überall gleichzeitig zu sein. Wirkte aktiv, blieb aber mit seinen Flanken glücklos und ließ sich das ein oder andere Mal in der Defensive vernaschen.

    Note: 3,5

  3. Getty Images

    Mats Hummels

    Traumhafter Auftakt mit seinem schönen Kopfball zum 1:0 nach drei Minuten. Machte auch in der Defensivreihe noch den besten Eindruck. Rettete einmal in höchster Not, als er im Strafraum eine riskante, aber perfekte Grätsche setzte. Musste in der Nachspielzeit angeschlagen vom Platz.

    Note: 3

  4. Getty Images

    Jerome Boateng

    Der Nationalspieler knüpfte an seine schwache Vorstellung vom 0:2 in Berlin an. Schlechte Zweikampfquote, erheblich zu viele Ballverluste und zu passiv vor dem 1:1.

    Note: 5

  5. Getty Images

    David Alaba

    Der Österreicher hatte mit Hakim Ziyech seine liebe Mühe. Der Ajax-Flügelflitzer stellte den Linksverteidiger immer wieder vor teils gravierende Probleme. Im Offensivspiel blieb Alaba, der sich zwar immer wieder einschaltete, meistens blass.

    Note: 4

  6. Getty Images

    Javi Martinez

    Der Spanier war nur ein Schatten der Vorsaison. Immer mal wieder einen Schritt zu spät und mit ungewohnt vielen schludrigen Pässen im Aufbau, wenn die Niederländer die Pressingmaschine angeworfen hatten.

    Note: 4

  7. Getty Images

    Arjen Robben

    Wollte gegen seine Landsleute groß auftrumpfen, schaffte das aber lediglich 15 Minuten lang. Setzte einen typischen Robben-Ball ganz zu Beginn beinahe in den Knick, hatte aber Pech, dass Ajax-Keeper Onana das Ding noch aus dem Giebel fischte. Bereitete Hummels‘ Tor mit einer herrlichen Flanke vor. Danach aber machte der 34-Jährige keinen sonderlich guten Eindruck. Viele Missverständnisse mit Kimmich und Thomas Müller.

    Note: 3,5

  8. Getty Images

    Thomas Müller

    Ein schwacher Auftritt des Nationalspielers. Müller sollte in der Zentrale gemeinsam mit Thiago das Angriffsspiel leiten, wirkte aber zumeist deplatziert und haderte die halbe Zeit mit seinen eigenen Fehlern. Kreative Ideen – Fehlanzeige.

    Note: 5

  9. Getty Images

    Thiago

    Hat sicherlich schon bessere Spiele gemacht. Leidenschaft und Engagement kann man dem Spanier allerdings nicht absprechen. Arbeitete mit nach hinten und war sich auf für etliche Grätschen nicht zu schade. Das Problem Thiagos an diesem Dienstagabend: Nach vorne ging nicht viel.

    Note: 3,5

  10. Getty Images

    Franck Ribery

    War umtriebig und wollte ständig Chancen kreieren. Einzig gelingen wollte es dem Franzosen diesmal nicht. Seine Hereingaben wurden zumeist aus der Gefahrenzone bugsiert, ehe sie gefährlich wurden.

    Note: 4

  11. Getty Images

    ​Robert Lewandowski

    Der Pole hing meist in der Luft. Man muss zu seiner Verteidigung allerdings sagen, dass er kaum einen brauchbaren Ball bekam. Viel zu häufig mit dem Rücken zum Tor und gegen zwei Gegenspieler, daher ohne Torgefahr.

    Note: 4,5

  12. Getty Images

    ​James Rodriguez

    Kam nach 62 Minuten für den glücklosen Robben ins Spiel und hatte zwölf Minuten vor Schluss das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte aber freistehend mit einem schwachen Schuss am gegnerischen Schlussmann.

    Note: 4

  13. Getty Images

    ​ Serge Gnabry

    Ersetzte Ribery nach 75 Minuten und hätte nur drei Minuten später mit der schönen Vorarbeit auf James fast das 2:1 eingeleitet. Danach aber keine nennenswerten Aktionen mehr.

    Ohne Bewertung

  14. Getty Images

    Niklas Süle

    Kam in der Nachspielzeit noch für den angeschlagenen Hummels zu einem Kurzeinsatz.

    Ohne Bewertung