Mit Video

Champions League: Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea heute live im TV und LIVE-STREAM? Die Übertragung

07.04.21
Mit Video
UEFA Champions League
DAZN
FC Porto
FC Porto - FC Chelsea
FC Chelsea
Im Viertelfinale der Champions League trifft der FC Porto auf den FC Chelsea. Alle Infos zur TV-Übertragung.
Artikel wird unten fortgesetzt

Überraschungsmannschaft FC Porto trifft im Champions-League-Viertelfinale auf den FC Chelsea. Das Hinspiel steigt am Mittwoch um 21.00 Uhr, Spielort ist aufgrund der Corona-Pandemie das Estadio Ramon Sanchez-Pizjuan in Sevilla.

FC Porto vs. FC Chelsea heute live bei DAZN - Jetzt den Gratismonat sichern!

Nach dem Coup gegen Juventus Turin geht die Reise des FC Porto in der Champions League gegen den FC Chelsea weiter. Gegen die Engländer sind die Portugiesen jedoch erneut Außenseiter. Dass ihnen diese Rolle aber liegt, haben sie bereits bewiesen.

Chelsea geht mit dem Gefühl der ersten Niederlage unter Trainer Thomas Tuchel in das Spiel. Die Blues verloren am Wochenende 2:5 gegen West Bromwich Albion, es war ein überraschender Rückschlag. In Sevilla muss eine deutliche Leistungssteigerung her, um weiter auf das Halbfinale hoffen zu dürfen.

FC Porto vs. FC Chelsea: Goal liefert die Informationen zur Partie und zur Übertragung.

Artikel wird unten fortgesetzt
Show Player

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea? Die Begegnung in der Übersicht

BEGEGNUNG FC Porto vs. FC Chelsea
WETTBEWERB Champions League | Viertelfinal-Hinspiel
ORT Estadio Ramon Sanchez-Pizjuan | Sevilla
ANSTOSS Mittwoch | 21.00 Uhr (im LIVE-TICKER)

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea heute live im TV und LIVE-STREAM? So wird die Champions League übertragen

Die Übertragungsrechte an der Champions League teilen sich in Deutschland noch bis Saisonende der Streamingdienst DAZN und der Pay-TV-Sender Sky.

Beide teilen sich die K.o.-Spiele im Achtelfinale und Viertelfinale untereinander auf. Für die Runde der letzten Acht gilt: Jeder Sender zeigt eine Partie pro Tag live, die jeweils andere später im Re-live. Die Konferenz der Partien ist dabei nur bei Sky zu sehen. Der Unterföhringer Sender hat bei der Verteilung der Partien das Erstwahlrecht.

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea heute? Die Übertragung im LIVE-STREAM bei DAZN

Da sich Sky für das Parallelspiel am Mittwoch zwischen dem FC Bayern München und Paris Saint-Germain entschieden hat, ist die Begegnung zwischen dem FC Porto und dem FC Chelsea live bei DAZN zu sehen.

Die Übertragung des Spiels beginnt eine halbe Stunde vor Anpfiff um 20.30 Uhr. Lukas Schönmüller kommentiert die Partie, als Experte ist Ralph Gunesch dabei.

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea? Das kostet DAZN

Wer Sport mag, der müsste DAZN lieben. Neben zahlreichem nationalen und internationalen Fußball zeigt der Streamingdienst viel weiteren Sport. Ob US-Sport, Darts, Tennis, Boxen oder die Motorrad-Weltmeisterschaft - die Bandbreite ist enorm.

Und das Beste daran: Wer noch kein DAZN-Abonnent ist, kann das Programm einen Monat lang völlig kostenlos testen! Sollte Euch das Angebot überzeugen, kostet das Monatsabo danach 11,99 Euro. Das Jahresabo ist für 119,99 Euro zu haben.

Zum Gratismonat von DAZN

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea? So empfange ich DAZN

DAZN ist ein Streamingdienst, damit ist klar, dass eine Internetverbindung notwendig ist. Diese sollte mindestens 6000 kBits betragen, um möglichst ruckelfreies Seherlebnis zu bekommen.

Bei den Geräten gibt es nichts, was es nicht gibt. Laptop, Smartphone, Tablet, Smart-TV, Konsole, TV-Stick und und und. Wer eine Internetleitung hat, der hat auch mindestens ein Gerät im Haushalt, auf dem DAZN empfangen werden kann.

Eine Übersicht mit allen Geräten findet Ihr hier.

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea heute live? Darum zeigt Sky das Spiel nicht einzeln im TV

Wie bereits beschrieben, teilen sich Sky und DAZN die Übertragungsrechte am Champions-League-Viertelfinale untereinander auf. Nach der genauen Terminierung der UEFA begannen beide die Gespräche.

Sky hat dabei natürlich ein Interesse daran, die höchsten Quoten zu generieren. Und diese verspricht sich Sky von der am Mittwoch parallel stattfindenden Partie der Bayern gegen Paris.

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea? Der Umweg Konferenz bei Sky

Eine Möglichkeit, die Begegnung bei Sky zu sehen, gibt es aber doch noch. Wer sich nämlich mit der Konferenz begnügt, der bekommt die wichtigsten Szenen der Partie zwischen Porto und Chelsea nahezu in Echtzeit geliefert. Eine ausführliche Übertragung über 90 Minuten kann dies aber eher nicht ersetzen. Die Konferenz läuft auf Sky Sport 1.

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea heute live im TV und LIVE-STREAM? Die Übertragung in der Übersicht

  DAZN Sky
Wird das Spiel im Einzelspiel gezeigt? Ja Nein
Wird das Spiel in der Konferenz gezeigt? Nein Ja
Übertragungsbeginn Einzelspiel 20.30 Uhr -
Vorberichterstattung Konferenz - 19.30 Uhr

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea heute live im TV und LIVE-STREAM? Die Opta-Fakten vor der Partie

  • Der FC Porto hat 5 seiner 8 Champions-League-Spiele gegen Chelsea verloren (S2 U1). In diesem Wettbewerb hat man nur gegen Real Madrid öfter den Kürzeren gezogen (6).
  • Chelsea hat 75 % seiner Champions-League-Spiele gegen portugiesische Mannschaften gewonnen (S9 U1 N2). Nur gegen spanische Teams gab es noch mehr Siege (13).
  • Dies ist das 2. K.o.-Runden-Duell zwischen Chelsea und Porto in der Champions League: 2006-07 setzten sich die Blues im Achtelfinale mit insgesamt 3-2 durch.
  • Seit dem Gewinn der Champions League in der Saison 2003-04 hat Porto nur 1 seiner 6 Viertelfinalspiele gewonnen (U1 N4): im April 2015 gegen die Bayern (3-1); am Ende schieden die Portugiesen mit 4-7 aus.
  • Nach den 2 Siegen im Achtelfinale gegen Atlético Madrid könnte Thomas Tuchel nun als 2. Chelsea-Trainer seine ersten 3 K.o.-Runden-Spiele in der Champions League gewinnen. Zuvor gelang dies nur Roberto Di Matteo in der Saison 2011-12. Am Ende holten die Blues den Titel.
  • Porto hatte in dieser Champions-League-Saison aus dem Spiel heraus erst 46 Sequenzen mit 10+ Pässen, 50 weniger als jeder andere Viertelfinalist. Im Schnitt kommen die Portugiesen nur auf 37 % Ballbesitz. Das ist gemeinsam mit dem schon ausgeschiedenen FK Krasnodar der schlechteste Wert aller Teilnehmer.
  • Chelsea steht erstmals seit 2013-14 (unter José Mourinho) wieder im Viertelfinale der Champions League. Damals setzte man sich dort gegen PSG durch. Das bislang einzige Viertelfinale gegen eine Mannschaft aus Portugal gab es 2011-12, damals siegten die Blues mit insgesamt 3-1 gegen Benfica.
  • Sollte er zum Einsatz kommen, wäre Portos Abwehrspieler Pepe (38 Jahre und 40 Tage) der älteste Feldspieler in einem Champions-League-Viertelfinale seit Manchester Uniteds Ryan Giggs im April 2014 (40 Jahre und 123 Tage – gegen Bayern München).
  • Sérgio Oliveira hat in dieser Champions-League-Saison 5 Tore für Porto erzielt. Nie hat ein portugiesischer Spieler in diesem Wettbewerb mehr Tore für eine portugiesische Mannschaft geschossen (auch Nuno Gomes traf 1998-99 für Benfica 5-mal). Öfter war im Landesmeister-Pokal nur Eusébio in der Saison 1967-68 erfolgreich (6, auch für Benfica).
  • Hakim Ziyech war in seinen letzten 17 Startelf-Einsätzen in der Champions League für Ajax und Chelsea an 14 Treffern beteiligt (7 Tore 7 Assists). In 6 seiner 7 Spiele in der K.o.-Phase war er an zumindest einem Treffer beteiligt (4 Tore, 2 Assists).

Wer zeigt / überträgt FC Porto vs. FC Chelsea heute live im TV und LIVE-STREAM? Der Vorbericht

Thomas Tuchel riet den Spielern nach seiner ersten Niederlage als Chelsea-Coach, nicht die Nerven zu verlieren. Kurz darauf geriet Antonio Rüdiger mit Ersatztorwart Kepa aneinander. Für das Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Porto müssen sich die Blues dringend zusammenreißen.

Berlin/Sevilla (SID) Thomas Tuchels Ansage war deutlich. Nach seiner ersten Niederlage als Teammanager des FC Chelsea, sagte der 47-Jährige, dürften die Blues "nicht den Kopf verlieren". Doch nur einen Tag später geschah genau dies: Nationalspieler Antonio Rüdiger rasselte im Training heftig mit Ersatztorwart Kepa zusammen - England horchte auf. Lief es für Tuchel in London bislang wie geschmiert, steht er vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Porto erstmals unter kritischer Beobachtung. 

Das Hinspiel gegen Portugals Meister, wie auch das zweite Duell wegen Corona nach Sevilla verlegt, ist am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) die perfekte Gelegenheit zur Wiedergutmachung. Nach der Auslosung war Tuchel noch "zuversichtlich, dass wir gegen Porto weiterkommen können". Nun hat er die bittere 2:5-Ligapleite gegen den Abstiegskandidaten West Bromwich Albion zu verdauen, die nicht nur Tuchels Start-Serie von 14 Partien ohne Niederlage beendete. Sie wirkte offenbar auch tiefer in die Mannschaft hinein.

Der Telegraph hatte zuerst berichtet, dass Rüdiger und Kepa bei der Oster-Einheit aneinandergeraten seien. Die Stimmung sei so angespannt gewesen, dass Tuchel Rüdiger in die Kabine schicken musste. Doch laut Tuchel ist das Schnee von gestern. "Wir mussten eingreifen. Die Situation war ernst. Aber wie die Jungs die Situation geklärt haben, war beeindruckend", so der deutsche Coach am Dienstag. Noch am Sonntag hätten die beiden Streithähne die Angelegenheit in einem ehrlichen Gespräch aus der Welt geschafft. 

Im Abschlusstraining am Dienstag war Rüdiger wieder lachend zu sehen. Er soll gegen Porto starten. Eine Strafe für ihn oder Kepa sei nicht vorgesehen, wie Tuchel verriet. Für den weiteren Saisonverlauf wird es elementar sein, wie Tuchels Mannschaft nun auf dem Rasen reagiert. "Vielleicht werden wir das Spiel in vier Wochen als Weckruf betrachten", hatte Tuchel nach West Brom voller Hoffnung gesagt. Der Worst Case wäre ein durch die erste Pleite begünstigter ein Flächenbrand, der sämtliche Titelträume verschlingt. Das gilt es zu verhindern. 

Sorge macht dabei die Art und Weise, wie Tuchels erste Niederlage zustande kam. Chancen herauszuspielen und zu verwerten, war und ist eine Baustelle. Nationalstürmer Timo Werner und seine persönliche Schaffenskrise bleiben ein Dauerthema. Aber auf die starke Abwehr konnte sich Tuchel bislang verlassen. Am Samstag kollabierte jedoch das gesamte System nach dem Platzverweis von Thiago Silva. Passiert das auch gegen Porto, gibt es ein böses Erwachen.

Die Saisonziele wären ernsthaft in Gefahr. Denn als Tuchel im Januar vom glücklosen Frank Lampard übernahm, versprach sich die Klubführung nicht nur die erneute Qualifikation für die Königsklasse über die Liga, die mittlerweile wieder in Reichweite ist. Der Gewinn der Champions League ist in der laufenden Saison ein Thema. Auch der FA Cup - hier spielt Chelsea Mitte April im Halbfinale gegen Manchester City - darf gerne gewonnen werden. So gebietet es nunmal das Selbstverständnis.

FC Porto vs. FC Chelsea heute live: Die Aufstellungen

Mit dieser Elf startet der FC Porto:

Marchesin - Manafa, Mbemba, Pepe, Zaidu - Grujic, Uribe, Otavio, Tecatito - Luis Diaz, Marega

Diese Aufstellung schickt Thomas Tuchel aufs Feld:

Mendy - Azpilicueta, Christensen, Rüdiger, Chilwell - Jorginho, Kovacic, James - Mount, Havertz - Werner