Zwei Monate nach WM-Aus: Russland gewinnt in der Türkei
In der B-Liga der Nations League kann die Türkei ihren Heimvorteil nicht nutzen und verliert gegen den WM-Gastgeber Russland.

Die russische Nationalmannschaft hat genau zwei Monate nach dem Aus bei der Heim-WM zum Auftakt der Nations League einen Sieg eingefahren. In der zweitklassigen Liga B gewann der WM-Viertelfinalist in der Türkei 2:1 (1:1). Denis Cheryshev (13.) und Artjom Dzyuba (49.) trafen für die Russen, Serdar Aziz (41.) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Für die russische Mannschaft war das Spiel in Trabzon der erste Auftritt seit dem unglücklichen WM-Aus gegen den späteren Finalisten Kroatien. Der ehemalige Bundesligaprofi Roman Neustädter, der kurz vor dem Turnier noch aus dem Kader gestrichen worden war, stand in der Türkei in der Startelf. Konstantin Rausch, früher unter anderem in Hannover und Köln aktiv, saß 90 Minuten auf der Bank.

Mehr zur Nations League:

Kommentare ()