Präsentiert von

Schlüsselszenen

83'
G. Svensson
E. Krafth
76'
L. Insigne
M. Verratti
75'
I. Thelin
M. Berg
65'
E. Martins
A. Belotti
61'
J. Johansson
Tor
61'
O. Toivonen
Assist
57'
J. Johansson
A. Ekdal
Anpfiff
28'
M. Verratti
Gelbe Karte
1'
M. Berg
Gelbe Karte
Anpfiff
3
1
2
1

Statistik

Ballbesitz
% %
4
6
Schüsse
Schüsse aufs Tor 2 1
Pässe 339 574

Live-Ticker

Das war's von meiner Seite. Ich hoffe unsere Berichterstattung hat ihnen gefallen und wünsche einen schönen Start in das Wochenende. 
Schaffen die Italiener es nicht den Rückstand aufzuholen, so wäre dies die erste WM ohne italienische Beteiligung seit 1958. Die Schweden konnten sich zuletzt 2006 für die WM in Deutschland qualifizieren. Nach zwölf langen Jahren lechzt eine ganze Nation nach der Teilnahme in Russland im nächsten Jahr. Spannung für das Rückspiel am Montag ist garantiert. 
"Wenn wir die WM verpassen, käme das einer Apokalypse gleich", sagte Italiens Verbandschef Carlo Tavecchio vor dem Spiel. Nun könnte die Ausgangslage für die Italiener kaum schlechter sein. Am Montag treffen die beiden Mannschaften bereits wieder in Mailand aufeinander. Cheftrainer Ventura muss sich definitv eine andere Taktik überlegen, möchte man doch noch in Russland dabei sein. 
Der vierfache Weltmeister Italien muss sich heute Abend in der Friends Arena in Solna mit 1:0 gegen Schweden geschlagen geben. Die Hausherren waren die klar bessere Mannschaft in der ersten Hälfte. Obwohl die Italiener im zweiten Durchgang besser aus der Pause gekommen sind und mehr Spielanteile für sich verzeichnen konnten, gelang Jakob Johansson in der 61. Minute das durchaus verdiente 1:0 für die Gastgeber. In weiterer Folge gelang es der Squadra Azzura nicht die Hausherren unter Druck zu setzen. Ihre Offensivbemühungen wirkten ideenlos. Mit starker Defensivarbeit konnten die Schweden die Führung ohne großes Wackeln nach Hause spielen. Der Sieg für die Außenseiter geht in Ordnung. 
90' + 5' Schluss! Aus! Vorbei! Schweden gelingt die Sensation und gewinnt im Hinspiel 1:0 gegen Italien. 
90' + 2' Schweden verschiebt die Abwehrreihen nun perfekt und muss sich kaum bewegen. Dennoch finden die Italiener kein Mittel durchzukommen. Sie versuchen es mit hohen Bällen in den Strafraum, die allesamt souverän geklärt werden.
90' Fünf Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Vielleicht geht doch noch etwas. 
88' Die Azzurri wirken, als ob sie sich mit der Niederlage bereits abgefunden haben. Keine Anzeichen einer Schlussoffensive sind zu erkennen. 
85' Fünf Minuten geht's noch. Die Schweden haben nun selbstverständlich alle Zeit der Welt. 
G. Svensson
E. Krafth
Schweden
83' Janne Andersson bringt mit seinem letzten Wechsel Gustav Svensson für Emil Krafth. 
83' Italien ist bemüht, doch wirken die Versuche das Ergebnis doch noch zu korrigieren momentan sehr ideenlos. Die schwedische Abwehr zwingt sie immer wieder zu Fehlern. 
80' Die Hausherren stehen gut und verwalten den Vorsprung mit viel Klasse. Die Italiener finden kein Gegenmittel, um die Abwehr der Skandinavier aufzubrechen. 
78' Keine 15 Minuten mehr bleiben der Squadra Azzura doch noch etwas Zählbares aus Schweden mitzunehmen. 
L. Insigne
M. Verratti
Italien
76' Lorenzo Insigne soll es nun richten. Er ersetzt Verratti. 
I. Thelin
M. Berg
Schweden
75' Nach guter Leistung verlässt Marcus Berg den Platz. Für ihn kommt Isaac Thelin. 
72' Claesson kann sich nun auf Seiten der Gastgeber durchsetzen und kommt im rechten Strafraumeck auch zum Abschluss. Der Schuss mit rechts fällt allerdings zu schwach aus und Buffon fängt sicher. 
70' Der Kasten der Schweden wackelt, doch die Null steht immer noch. Diesmal kommt Darmian  aus gut 25 Metern zum Abschluss. Wuchtig setzt der Star aus Manchester den Ball an die linke Aluminiumstange. Glück für die Hausherren. 
68' Die Italiener haben nun 58 Prozent Ballbesitz und konnten die Statistik der ersten Hälfte umkehren. Sie drängen auf den Anschlusstreffer, doch bisher fehlt es an zwingenden Chancen. 
E. Martins
A. Belotti
Italien
65' Ventura bringt einen neuen Stürmer ins Spiel. Eder ersetzt Belotti von nun an im Angriff der Italiener. 
62' Nach einem weiten Einfurf von Krafth, kann sich Toivonen im Kopfballduell gegen Chiellini durchsetzen. Die Kugel landet bei dem neuen Mann Johansson, der aus 16 Metern draufhält. De Rossi fälscht den Ball noch ab und Buffon kann nur noch zusehen, wie das Netz im rechten unteren Eck wackelt. 
J. Johansson
Tor
Schweden
61' Tooooor! SCHWEDEN - Italien: 1:0 - Torschütze: Jakob Johansson
O. Toivonen
Assist
Schweden
61' Vorlage Ola Toivonen
61' Die Stimmung am Platz ist aufgeladen. Immer wieder komt es zu kleinen Fouls, die die Emotionen hochkochen lassen. Schiri Cakir muss nun darauf achten, die Jungs unter Kontrolle zu halten. 
59' Marcus Berg verpasst Chiellini einen Rempler, der ihn mit Wucht in Buffon krachen lässt. Glück für Berg, dass er nach dieser Aktion nicht die Gelbe Karte sieht. 
J. Johansson
A. Ekdal
Schweden
57' Erster Wechsel im Spiel der Gastgeber. HSV-Profi Albin Ekdal muss vom Platz. Für ihn kommt Jakob Johansson. 
55' Deutlich agiler als im ersten Durchgang versuchen die Gäste eine Lücke in der schwedischen Abwehr zu finden. Erstmals am heutigen Abend sieht man auch Immobile am Ball, der von den Skandinaviern bislang allerdings äußerst konsequent unter Kontrolle gehalten wird. 
52' Starker Beginn der Squadra Azzura, denen Cheftrainer Ventura in der Pause wohl etwas den Kopf gewaschen hat. Scheint so als wollen die Italiener doch nicht torlos die Heimreise antreten. 
49' Nach der Ecke kommt Candreva erneut zum Ball und kann aus ungefähr 16 Metern abziehen. Keeper Olsen rettet den strammen Schuss aus halblinker Position mit einer Glanzparade. Der nachfolgende Eckball kann für keine weitere Gefahr sorgen. 
48' In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs legen die Italiener nun doch etwas mehr Aggressivität an den Tag. Sowohl Candreva als auch Darmian versuchen es über die Seiten. Zumindest ein Eckball kann dadurch herausgeholt werden. 
47' Ohne personelle Veränderungen gehen beide Teams in die zweite Hälfte. 
46' Wir sind zurück. Weiter geht's in der Friends Arena in Solna. 
Die Hausherren sind bislang die wesentlich aktivere Mannschaft. Forsberg, Berg und Toivonen können sich offensiv immer wieder gut in Szene setzen, doch scheitern stets an ihrer Zielgenauigkeit. Nach den Kampfansagen vor dem Spiel, war von den Italienern wesentlich mehr zu erwarten. Bisher ging von der Squadro Azzuro allerdings kaum eine Gefahr aus. Einzig Darmian, der mit gefährlichen Flanken aus dem linken Halbfeld ab und an für Aufsehen sorgt. Das Team von Janne Andersson wirkt besser eingestellt und fokussierter. 78 Prozent gewonnene Zweikämpfe sprechen zu diesem Zeitpunkt auch für die Schweden.  
45' + 1' Mit einem torlosen Remis in Stockholm geht es für's Erste in die Pause. 
45' Weiterer Freistoß für die Skandinavier aus dem linken Halbfeld. Larsson schlägt die Flanke in den Sechzehner, doch wieder fehlt es an Präzession. Der Ball segelt an Freund und Feind ins Toraus. 
43' Zwei Minuten noch bevor Schiedsrichter Cakir zur Pause pfeift. Aller Voraussicht nach bleibt es wohl beim 0:0. 
41' Die Schweden  sind in der Vorwärtsbewegung wesentlich aktiver, von den Italienern kommt bislang herzlich wenig. 
38' Nun konnten sich die Gastgeber den Ball wieder zurückerobern und bringen die Italiener auch gleich in die Bredouille. Nach schlechtem Rücküpass kommt Toivonen am rechten Pfosten knapp vor Buffon an den Ball und versucht diesen an ihm vorbeizuspielen. Der altgediente Torhüter ist aber wach und kann mit der Brust blocken. 
36' Der Altmeister Gianluigi Buffon debütierte übrigens vor fast genau 20 Jahren für Italien, in den zuvor einzigen Play-offs der Geschichte der Azzurri.
34' Mit Ruhe nehmen die Italiener nun etwas Zeit von der Uhr. Ohne viel Bemühungen halten sie den Ball in den eigenen Reihen. Die Kugel wandert lustlos zwischen Buffon und der Abwehr hin und her. 
31' Darmian bringt nun bereits die dritte gefährliche Flanke von der linken Seite an den zweiten Pfosten. Seine Kollegen auf der anderen Seite des Spielfelds können die Hereingaben bislang allerdings nicht verarbeiten. 
M. Verratti
Gelbe Karte
Italien
28' Eine unnötige Aktion von Verratti an Berg bringt ihm die Gelbe Karte ein. Diese sorgt dafür, dass er im Rückspiel nicht mehr dabei sein wird. 
25' Das Spiel hat sich nun wieder vermehrt in den Strafraum der Italiener verlagert. Die Schweden versuchen mit langen Bällen die Abwerhr der Azzuri zu überrumpeln und kommen immer wieder zum Abschluss. Die Zielgenauigkeit lässt allerdings weiterhin zu wünschen übrig. Eine Ecke über rechts bringt auch nichts ein. 
22' Forsberg leitet auf Seiten der Skandinavier nun einen Konter über links ein. An der Strafraumkante findet er in der Mitte schließlich Toivonen, der den Ball wieder zu Forsberg bringt, der sich schließlich ganz alleine im Fünf-Meter-Raum vor Buffon befindet. Die deutliche Abseitsposition rettet die Italiener in dieser Situation. 
20' Das Spiel hat sich nun etwas beruhigt nach einer durchaus feurigen Anfangsphase, in der beide Seiten bereits zu diversen Chancen kamen. 
17' Die Italiener haben das Heft nun in die Hand genommen und lassen ihre Klasse aufblitzen. Mit einem herrlichen Seitenwechsel wird diesmal Candreva auf der rechten Flanke in Aktion gebracht. Der kann allerdings kein Kapital aus der Aktion schlagen. Abstoß Schweden ist die Folge. 
14' Verrati und Damian kombinieren gut auf der linken Seite. Der Manchester United Star schlägt nun eine fast perfekte Flanke auf den zweiten Pfosten. Candreva kommt allerdings einen Moment zu spät und kann die gute Hereingabe nicht unter Kontrolle bringen. 
12' Die Schweden haben nichts zu velieren und genau so gehen sie das Spiel auch an. Mit viel Tempo versuchen sie das Spiegeschehen zu bestimmen. Immer wieder stoßen sie in die Gefahrenzone vor. Die Abwehr der Azzuri steht allerdings wie gewohnt gut. 
9' Hier geht es Schlag auf Schlag. Nun kommen die Hausherren wieder zu einer Top-Chance. Forsberg gibt am Sechzehner den Ball zu Toivonen ab, der aus 20 Metern in halbrechter Position frei zum Schuss kommt. Die Kugel segelt nur knapp am linken Pfosten vorbei. 
7' Erste Chance für die Italiener. Darmian kann sich an der linken Seite durchsetzen und bringt eine gefährliche Flanke auf den Kopf von Belotti. Dieser bekommt allerdings keinen Druck hinter den Ball und setzt das Leder links am Pfosten vorbei.
5' Nach Foulspiel kommen die Schweden zu einem Freistoß aus etwa 20 Metern in zentraler Position. Forsberg tritt an, doch setzt den Ball einige Meter über den Kasten. Keine Gefahr für die Squadra Azzura.
4' Ein ruppiger Start in die Playoff-Runde. Hoffen wir das die harte Gangart der ersten Minuten nicht das gesamte Spiel bestimmt. 
M. Berg
Gelbe Karte
Schweden
1' Nach Reklamation sieht Marcus Berg die erste Gelbe Karte des Spiels. 
1' Erste Minute, erster Pfiff: Bonucci geht nach einem Ellbogen von Toivonen zu Boden. Das Spiel ist unterbrochen. 
1' Auf geht's. Der Ball rollt. 
50.000 Zuseher warten gespannt auf den Ankick in diesem hitzigen Duell. Die Spieler haben sich soeben aus dem Tunnel begeben. Kurz noch den Nationalhymnen lauschen und dann wird auch schon gestartet. 
In einer knappen halben Stunde geht es los. Schiedsrichter der Partie ist Cüneyt Çakir. 
Schweden-Trainer Janne Andersson sieht die Chance seiner Truppe in der Außenseiterrolle: "Wir haben überhaupt keinen Druck, sondern alles zu gewinnen. Das wollen wir nutzen und zuschlagen." HSV-Profi Albin Ekdal fügt hinzu: "Natürlich spornt es besonders an, wenn man sieht, dass die Italiener so selbstsicher sind. Ich sehe schon die Schlagzeilen, wenn sie ausscheiden."
Angeführt wird das Team aus Italien selbstverständlich wieder vom 39-jährigen Gianluigi Buffon. Ihm zur Seite stehen Stars wie Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci vom AC Milan, Matteo Damian von Manchester United, Paris-Star Marco Verratti sowie Lorenzo Insigne (Neapel), der zu Beginn allerdings auf der Reservebank Platz nehmen wird. 
Bei den Italienern ruhen sämtliche Hoffnungen auf Lazio Roms Torjäger Ciro Immobile. Mit 14 Treffern aus zwölf Spielen führt Immobile die Torschützenliste der aktuellen Serie A Saison ganz klar an. Cheftrainer Giampiero Ventura setzt darauf, dass "wuchtige Tore des 27-jährigen Stieres" schnell für klare Verhältnisse sorgen. Immobile selbst weiß gut, was auf dem Spiel steht: "Ich stehe dem Coach und der Squadra voll zur Verfügung. Ich werde alles geben, es ist die wichtigste Herausforderung meiner Karriere."
Im Kader der Hausherren finden sich Spieler, die regelmäßig in europäischen Top-Ligen zum Einsatz kommen und auch Champions-League-Erfahrung besitzen. In Deutschland bekannt is vor allem Emil Forsberg, der das Offensivspiel bei RB Leipzig ankurbelt. Mittelfeldspieler Albin Ekdal hat sich beim Hamburger SV in die Startelf gespielt. Zu erwähnen ist auch noch Victor Lindelöf, der im Sommer für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Manchester United gewechselt ist. 
Schwedische Stimmen sprechen zwar von einer Albtraum-Auslosung, in der bisherigen Qualifikation bewiesen die Skandinavier allerdings, dass sie auch in der Ära nach Zlatan Ibrahimovic noch ins Schwarze treffen können. In der Gruppe A hat Schweden mit 26 Toren mit Abstand die meisten Treffer erzielt. Auch die Niederländer rund um Arjen Robben mussten dran glauben, die sich in der Endplatzierung schließlich lediglich auf Platz drei wiederfanden. 
Trainer Giampiero Ventura gibt sich vor dem Hinspiel in Stockholm trotz des Drucks selbstbewusst: "Ich habe niemals daran gedacht, nicht zur WM zu fahren. Italien hat uns niemals im Stich gelassen, und wir werden Italien nicht im Stich lassen."
Für viele Fans kaum vorzustellen, doch die Möglichkeit besteht, dass der viermalige Titelträger Italien nächstes Jahr zum zweiten Mal nach 1958 nicht zur Weltmeisterschaft fährt. In den bevorstehenden zwei Playoffspielen muss sich die Squadra Azzura gegen Schweden durchsetzen, um das Ticket nach Russland doch noch zu lösen.
Italiens Kapitän Buffon führt die folgende Elf auf den Platz: Buffon - Barzagli, Bonucci, Chiellini, Darmian - Candreva, Parolo, de Rossi, Verratti, Belotti - Immobile. 
Zuallererst werfen wir wie immer einen Blick auf die Startaufstellungen. Die Hausherren aus Schweden gehen wie folgt in die Partie: Olsen - Krafth, Lindelöf, Granqvist, Augustinsson - Claesson, Larsson, Ekdal, Forsberg - Toivonen, Berg. 
Herzlich willkommen zum Playoff-Hinspiel der WM-Qualifikation zwischen Schweden und Italien.
Kommentare ()